Forenrollenspiel TSD Darkness

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Petty Officer Charis Julii
    Kampfpilotin - 1. Jagdstaffel Black Widows - 76. Kampfgeschwader Dark Angels


    Petty Officer Charis Julii stand neben ihrem TIE Mk3 Jäger, die bloßen Hände vom Hydrauliköl fettig glänzend, und drehte sich herum, als die Jagdstaffelführerin so unvermittelt hinter ihr auftauchte. "Natürlich", erwiderte sie und griff nach einem Lappen, um sich notdürftig die Finger zu reinigen. Noch während sie den Stoff zwischen ihren Händen rieb, nickte sie in Richtung der offenen Wartungsluke unterhalb des Steuerbordflügels und rief einem davor knienden Techniker zu: "Badligo, machen Sie weiter. Sehen Sie zu, dass Sie das Leck finden." Die Antwort kam prompt: "Aye, Ma'am!"


    Der Lappen flog auf die Ablage einer Werkzeugkiste und Charis fuhr mit den Handflächen abschließend über die Hosenbeine ihres schwarzen Overalls, ehe sie sich Rebecca zuwandte. "Das dritte Ruder reagiert verzögert. Ich bin nicht sicher, woran es liegt, aber ich finde es schon noch heraus." Die Pilotin richtete ihre Augen fragend auf die JSF: "Was liegt an?"

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Rebecca erinnerte sich daran wie es bei ihr war, als sie immer wieder an den Sith-Jäger arbeitete. Als sie einen kurzen Stand gab, nickte sie "Ich denke das bekommst du sicher hin.Gerade beim Ruder ist es wichtig, dass dieser Fehler behoben wird", stimmte sie zu.


    Sie überlegt kurz, ehe sie ansetzte, wobei sie sich erst einige Schritte von den anderen entfernte. "Wie du ja sicher mitbekommen hattest, hat Müller aufgehört, allerdings gerade in diesen Moment brauche ich einen Stellvertreter, die genug Erfahrung mitbringt", begann sie und rechnete schon damit, dass sie bei ihr nicht mehr sagen musste, dennoch setzte sie erneut an. "Ich möchte das du den Job übernimmst. Du hast mir immerhin schon einmal den hintern gerettet, daher weiß ich auch, dass ich mich hundertprozentig auf dich verlassen kann, Charis", sagte sie nun und sah sie nun abwartend an. Sie hoffte das sie den Job annehmen würde.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Petty Officer Charis Julii
    Kampfpilotin - 1. Jagdstaffel Black Widows - 76. Kampfgeschwader Dark Angels


    Charis folgte der Jagdstaffelführerin und entfernte sich so einige Schritte von ihrem TIE Mk3, der in einem auf dem Boden stehenden Gerüst hing. Dicke Kabel lagen auf der grauen Deckplatte und zwangen die Pilotin mehrfach, einen hohen Schritt zu machen, um nicht zu stolpern. Schließlich standen sie neben einer rechteckigen, steil abfallenden Grube; - der offene Schacht eines Lastenaufzugs, der zum Laderaum für die Kampffahrzeuge der Marineinfanterie ein Deck tiefer führte. Das Geräusch schwerer Schritte drang in Charis' Ohr. Es klang verdächtig nach einem AT-ST-Kampfläufer.


    "Ja, ich habe es gehört", erwiderte Charis und zog den Haargummi an ihrem Hinterkopf fest, aus dem sich einige Strähnen gelöst haben. "Schlechte Nachrichten, wir brauchen derzeit wirklich jeden guten Piloten." Sie seufzte und ihr Gesicht nahm einen nachdenklichen Ausdruck an. "Ich habe befürchtet, dass Du mich das fragen könntest. Und ich fühle mich wirklich geschmeichelt. Aber ich weiß nicht, ob ich dieser Aufgabe gewachsen bin. Sicher, ich kann ganz gut mit einem Joystick umgehen ... denke ich. Die Verantwortung für so viele Leben zu tragen ist jedoch etwas anderes."

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Rebecca hörte ihr zu und nickte sachte. "Ich hoffe wirklich das wir schnell Ersatz bekommen, aber ich fürchte, dass wir so schnell keine neuen Piloten bekommen. Erst recht Piloten die auch Erfahrungen haben". meinte sie und hörte dann erneut zu.


    Sie dachte kurz nach. Okay die Blondine konnte das nachvollziehen, doch ging es nicht anderes, erst recht nicht, wenn sie mit mehr als eine Staffel raus mussten. "Ich kann dich da wirklich verstehen. Du würdest auch nicht mehr Aufgaben haben, denn eigentlich hast du die Aufgaben ab und an gemacht... Könntest du dir denn vorstellen Staffel beziehungsweise Rottenführer sein? Wenn wir mehr als mit einer Staffel rausmüssen, dann werde ich dich brauchen", gab sie ehrlich zu und sah Charis erneut an.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Petty Officer Charis Julii
    Kampfpilotin - 1. Jagdstaffel Black Widows - 76. Kampfgeschwader Dark Angels


    "Die zusätzlichen Aufgaben und die Bürokratie sind nicht das Problem", erwiderte Charis und drehte sich zur Seite, sah in das gähnende Loch des Lastenaufzugs hinab. Wie sie vermutet hatte, bewegte sich dort, einige Decks unter ihnen, ein stahlgrauer AT-ST-Kampfläufer. Behäbig stapfte die schwere Maschine auf die Aufzugsplattform, während ein winzig anmutender Hangartechniker sie mit winkenden Armen einwies. Einige lange Sekunden folgte Charis dem Schauspiel, dann schüttelte sie den Kopf und seufzte. "Nein, es ist die Vorstellung, einem Kameraden befehlen zu müssen, sein Leben zu opfern. Führung macht einsam, habe ich einmal gehört. Und ich weiß nicht, ob ich gut darin bin, einsam zu sein."


    Dann aber stahl sich so etwas wie ein bitteres Lächeln auf Charis' Gesichtszüge. "Andererseits ... könnte ich es auch nicht ertragen, diese Last jemandem aufzubürden, der noch nicht genug Flüge absolviert hat, um einen Abdruck im Pilotensessel zu hinterlassen. Also gut", Charis' Blick richtete sich auf Rebecca. "Ich werde Dir helfen. Aber eines musst Du mir versprechen ..."

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Rebecca hörte erneut zu und für einen Moment ist ihr Blick vertieft, so als ob sie für einen Moment woanders war. Der Satz "Führung macht einsam"... Sicher Sie war bis sie auf der Darkness kam immer auf sich allein gestellt. Selbst bei den Einsätzen flog sie immer so, als ob es kein morgen gäbe, was wohl einer der Gründe war, warum sie damals den Posten von der dunklen Lady bekommen hatte. Sie hatte keine Angst vor de tot, solange dieser gloreich werden würde, doch sie verstand, was Charis damit meinte.


    Nun sah sie ihre Gegenüber neugierig an. "Also du machst den Rottenführer?", fragte sie nochmal nach, da sie ihr ja zwei Sachen angeboten hatte. "Und was muss ich dir versprechen?", wollte sie nun wissen.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Petty Officer Charis Julii
    Kampfpilotin - 1. Jagdstaffel Black Widows - 76. Kampfgeschwader Dark Angels


    Charis' Gesicht wurde ernst, wie um das, was sie nun sagen würde, nochmals zu unterstreichen. Sie öffnete den Mund, als sich der Lastenaufzug neben ihnen unvermittelt zu bewegen begann. Die riesige Plattform hob sich aus dem tiefer liegenden Laderaum empor. Motoren brüllten und Metall ächzte unter dem Gewicht des hoch aufragenden Kampfläufers. Eine gelbe Warnleuchte informierte umstehendes Personal, dem AT-ST nicht im Wege zu stehen. Soldaten wie Droiden gleichermaßen folgten der stummen Aufforderung eilig.


    Auch Charis tat einen Schritt zur Seite, wartete, bis der Lärm nachließ und setzte dann erneut an: "Ich werde sein, was Du verlangst, Rebecca. Aber sollte ich jemals das Leben eines meiner Kameraden dem meinen vorziehen - nur weil ich es kann und womöglich gar das Recht dazu hätte -, dann erwarte ich, dass Du mich auf der Stelle erschießt. Eine solche Vorgesetzte möchte ich nicht werden."

  • Ort: TSD Darkness - Hangar


    Rebecca musterte die gute Freundin und hörte erstmal zu. Sie konnte Charis da besser verstehen als sie vielleicht dachte, immerhin wenn es Himmelfahrtskommandos gab, war sie ja schon immer so gewesen, dass sie diese Einsätze persönlich geflogen hatte.
    Sie atmete noch einmal durch und suchte den Blickkontakt. "Du weißt doch, dass ich solche Einsätze meist persönlich fliege, daher kann ich dir da mein Wort geben. Ich weiß was du meinst, daher kannst du dir sicher sein, dass ich das auch nie von dir verlangen würde", sagte sie und gab ihrer guten Freundin daraufhin die Hand. "Was hältst du davon, wenn wir beide erstmal was trinken gehen, Charis?"

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Ort: TSD Darkness - Zentrale Messe

    Rebecca hatte den letzten Einsatz unter Schmerzen hinter sich gebracht. Nachdem alle erstmal eine Stunde Freizeit bekommen hatte, hatte sie Red, Clarice und Jaden gebeten dass sie sich alle treffen. Sie selbst ging erstmal zur Bar, um sich einen Kaffee zu organisieren. Ihre kalten eisblauen Augen suchten den Raum ab und atmete tief durch. Nach der Sache im Hangar wollte sie nicht unbedingt auf den Zweiten Offizier treffen. Sie hatte sich auch inzwischen in das leerstehende Quartier des JSF einquartiert, was seitdem Weggang von Danton leer stand.


    Mit dem Quartiermeister gab es da keine Probleme, da dieses Quartier ihr ohnehin zustand. Sie steuerte nun den Tisch an, wo Red bereits saß. Die anderen brauchten wohl noch einen Moment, da sie noch nicht da waren. Rebecca atmete tief durch und schenkte ihrer rechten Hand ein leichtes Lächeln, was zumindest nicht so fühl wirkte, wie zuvor ihr eisiger Blick. Sie ergriff erst das Wort, als sich die Blondine zu ihm setzte. "Hey Red. Ich schulde dir noch ein dank, dass du auf meine Seite warst, als die Zweite Offizierin einen ihrer schlechten Scherze it mir getrieben hatte, als ich außer Gefecht war", sagte sie und hatte nicht mitbekommen, dass sie das lauter sagte, als sie es eigentlich wollte. Sie schmunzelte leicht. "Egal was es auch ist, du hast bei mir einen Wunsch frei, mein lieber", schob sie noch nach und sah ihn nun abwartend an.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Ort: TSD Darkness - Sicherheitszentrale / Zentrale Messe


    Clarice lehnte sich in ihren Stuhl zurück und rieb sich die Augen, als Sie auf die Uhr schaute, merkte Sie dass Sie spät dran war. Clarice warf den fertigen Bericht auf den Schreibtisch des LSO und machte sich auf zum Treffpunkt.

    Also Sie so durch die Gänge lief, viel Ihr auf das hier und da immer noch Reparaturen von Nöten waren. Kein Wunder bei dem Schaden, was die Darkness auf sich nehmen musste. Sie schüttelt ihren Kopf und fragte sich immer wieder, ob Sie was bei der Beladung, was übersehen hatte.

    Clarice bog in einen leeren Korridor ab und schlug noch mal gegen die Wand, danach atmete Sie ein paar mal tief ein und aus. Sie hatte immer mehr Probleme ihre Wut unter Kontrolle zu halten, und es dauerte nicht mehr lange bis Sie endgültig explodierte.


    Nach mehrere Minuten ging Sie weiter ihren Weg und kam in der Messer an, dort holte Sie sich erst mal eine Tasse Kaffee und schaute sich dann im Raum um. Dabei erblickte Sie Red, den Sie seit Jahren nicht mehr gesehen hatte und Becca. Sie ging auf die beiden zu, nahm Platz und schaute die beiden dann an. "Lange nicht mehr gesehen." Sie grinste beide an und nahm einen Schluck von ihren Kaffee.

    Master Warrant Officer
    Clarice Adday
    Sicherheitsoffizier
    TSD Darkness
    For the Emperor. For the Empire.


    Master Chief Sergeant
    Nightshade Lannera
    Trooper and Sniper
    Stormangels
    Ruhm und Ehre dem Imperium

  • Ort: TSD Darkness - Zentrale Messe

    Rebecca hatte nun auch einen Schluck von ihrem Kaffee genommen, ehe sie von Adday angesprochen wurde. Sie hatten seit einigen Monaten nicht mehr die Möglichkeit gehabt sich zu unterhalten. Eigentlich war es sogar seit ihrem Treueeid gewesen, wo Clarice damals die Zeugin gewesen war. Inzwischen hatte sich soviel verändert. Selbst privat hatte sich so einiges geändert. In ihren Augen konnte sie erkennen, das es bei ihrer beste Freundin wie bei ihr war, dass die Wut mit einer spur hass sich in den Augen spiegelte. Sie versuchte ihre eigene kälte aus ihrem eigenen Blick zu verbannen, was ihr nicht wirklich gelang. "Das kann ich nur bestätigen. Ich würde sogar sagen, dass es viel zu lange her ist", antwortete sie ihr und atmete tief durch.


    Sie wusste das sie sich wenigstens bei ihr nicht verstellen musste. Die letzte Zeit dachte sie schon, dass sie diesen starken Hass auch teilweise durch dieses Band bekam, doch alles konnte schließlich nicht von da zurückzuführen sein. Sie blinzelte noch einige Male und streckte leicht ihr angeschlagenes Bein aus. "Du siehst auch gerade wie ich aus, dass du am liebsten jemanden mit bloßen Händen erwürgen könntest", erwiderte sie und lächelte kühl. "Mir ging es zum Beispiel so, als ich nach meiner Verletzung einen dummen Spruch von deiner Schwester und Chefin reingedrückt bekommen hatte", gab sie zu und trank einen weiteren Schluck.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Ort: TSD Darkness - Zentrale Messe - Red Flames - Fire

    Red hatte einiges zu tun im Hanger und begutachtete die Lage.

    Als er die Bitte von Reebecca hörte, kam er dieser nach und machte sich auf zur Bar.

    Übergab ein Päckchen und lies sich seinen Kaffeebecher voll machen.


    Flames ging zum Pilotentisch und setzte sich hin, trank aus seinem Becher.

    Er erblickte Carter, als sie eintratt und sich ein Kaffee holte.

    Fire nickte ihr zu als sie sich zu ihm setzte und blickte zu ihr.

    "Kein Ding, das war selbstverständlich und so schlechte Scherze in so einer Situation sind mehr als unangebracht. Ein Offizier sollte nicht so unreif und unqualifiziert sein, aber da ist jemand beim Leiter hinauffallen wohl zu oft gegen die Sprossen gestossen. Naja aber unter Offezieren werden auch Opfer gebraucht, den die Führung die Schuld geben kann, wenn es ernst wird."


    Er nickte zu ihren Worten und schmunzelte breit.

    "Egal was?" Leicht überrascht und schaut zu ihr hinüber.

    "Du weißt, darauf komme ich sicher gerne drauf zurück."

    Meinte er locker und grinste breit, bevor er ihr noch zu zwinkerte.


    Red schaute überrascht auf, als er Clarice's Stimme hörte und lächelte.

    "Hallöchen." Meinte er mit einem weiteren zwinkern.

    "Allerdings, lange nicht mehr gesehen, aber schön das es nicht noch länger wurde."


    Fire grinzte und zuckte mit den Schultern, zu den Worten von Becca.

    "Ich glaub ja das bei der Gangläuferin und Schotthockerin, nicht viel passiert, Sauerstoffmangel kann bei ihr nichts mehr ausrichten..."


    "Wie gesagt der Scherz war mehr als unangebracht und weit unter der Würde eines Schlammkrichers."

    Flammes nahm wieder sein Becher zur Hand und trank auch ein Schluck.

  • Ort: TSD - Darkness - Zentrale Messe


    Jaden hatte noch eben kurz etwas erledigt, ehe er sich auf den Weg zur Messe machen konnte. Nach dieser wie es ihm vorkam diesmal endlos langen Schicht, konnte er einen Kaffee gut vertragen. Auch wenn es nur eine kurze Verschnaufpause war, da sie sich ja immer noch im Einsatz befanden, wollte er dann auch so gut nutzen wie es halt irgendwie ging. Seine Verletzungen hatte er auf der Krankenstation soweit behandeln lassen wie es ging, in der Kürze der Zeit. Ihr Auftrag war zu wichtig, als das er damit zuviel Zeit verschwenden wollte. Seine Unform hatte er noch nicht gewechselt, er brauchte jetzt wirklich erstmal dringend einen Kaffee oder zwei. Kurze zeit später betrat er dann auch die Messe und sah bereits Becca und Adday, sowie Flames an einem der Tische sitzen. Er nickte ihnen kurz zu und holte sich dann erst einmal einen Kaffee.


    Mit der Tasse in der Hand ging er zu den anderen und bekam grade noch mit wie Becca und Flames sich über einen unangebrachten Scherz der LSO austauschten. "Hi zusammen, was hat sie denn jetzt schon wieder gerissen? So wie ihr euch anhört muss das ja schon heftig gewesen sein. Hat das etwas mit deiner Verletzung zu tun gehabt?", meinte er noch zu Becca, ehe er sich dann zu ihnen setzte. Jaden nahm dann seine Dienstmütze ab und legte sie vor sich auf den Tisch, wo er dann kurz mit der Hand draufklopfte um die immer noch schwelende Stelle zu löschen, auch auf seinen Armen klopfte er dann die letzten Rauchherde noch aus, wo er bisher nicht zu gekommen war. "Sehr robustes Material diese Uniformen, entschuldigt bitte, noch ein kleines Andenken, vom letzten Gefecht." Bei diesen Worten grinste er ein wenig in Becca's Richtung, da diese ja ein weit größeres Andenken abbekommen hatte und verstehen würde, was er meint.

  • Ort: TSD Darkness - Zentrale Messe

    Rebecca sah noch schmunzelnd zu und bemerkte, dass nun auch Jaden dazu kam. Sie wollte aber erst regieren, ehe sie Red eine Antwort gab. "Ich meinte es genau so, wie ich es sagte. Also überleg dir was. Umgezogen bin ich ja bereits in das Quartier des Jagdstaffelführers", betonte sie es noch einmal, dass sie nun einen klaren Schnitt machte.

    Sie sah nun zu Jaden. "Hey Jaden. Du siehst immer noch wie ein Räucherstäbchen aus", versuchte sie ein wenig zu scherzen, doch wurde sie nun wieder etwas ernster, als er fragte, was nun wieder passierte. "Ich war ja im Hangar am verbluten und die Dame drückte mir den Spruch rein, ich solle in Blutwein baden, um meine Verletzung zu behandeln. Wie soll Bitte Blut helfen?", fragte sie nach, weil sie nicht wusste was dieses Blutwein bedeuten sollte. "Dann meinte sie noch ich solle mich bei der Sicherheit abmelden. Ich hab doch dir bescheid gegeben, damit die dunkle Lady informiert wird, was hab ich bitte schön mit der Sicherheit zutun?", fragte sie nach und knurrte leicht.


    Sie spürte wie ihre Wut wieder hochkochte und konzentrierte sich nicht auszurasten. Sie griff mit einer Hand nach der Hand von Flames und mit der anderen griff sie nach ihrer Tasse, um einen Schluck von ihren schwarzen Kaffee zu trinken. "Nun Bist du und Clarice eingeweiht, Jaden, was ich mir da reinpfeifen musste... An einen Punkt, wo ich dachte, dass ich drauf gehe", gab sie noch zu und versuchte ihren innerliche Wut zu bekämpfen. "Und wie lief es bei euch?", schob sie noch nach.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Clarice lächelt Jaden freundlich an als er sich mit am Tisch setzte und schaute danach gleich zu Becca als Sie weiter Sprach.

    "Bitte was, hat Sie gesagt? In Blutwein baden? Also davon habe ich noch nie was gehört. Es sei denn es ist ein Getränk was es nur in ihrer Familie gibt."
    Sie nahm sich einen Schluck und schaute in die Runde. Dieses hatte ihr gefehlt die letzten Wochen, ach was Monaten. Aber diese Ruhe wird auch leider nur von kurzer Dauer sein. "Jaden? Was machst du da oben auf der Brücke, kann ich dich nicht ein mal alleine lassen. Also ich kann nicht immer auf dich aufpassen." Sie grinst ihn frech an bevor Sie zu den anderen sah und wieder Ernst wurde.


    "Aurora weiß auch noch nichts davon, dass ich die Schwesternschaft verlassen habe. Bevor wir in diesem System gelandet sind habe ich noch eine Transmission los geschickt. Normalerweise gibt es keinen Ausgang in dem Clan, aber ich konnte einfach nicht mehr nach deren Regeln leben. Ich habe auch ständig nur noch eine Wut in mir, dass ich bald nicht mehr weiß, wie ich Sie unterdrücken soll." Sie seufzte leicht


    "Ach und Red, pass mir ja auf der kleinen dort drüben auf. Und wenn Sie Sprengstoff bei sich hat, stell sicher das du NICHT in der Nähe von einer Wand bist. Bin wegen Ihr schon ein paar mal hin und her geflogen." Sie nahm ein Schluck von ihren Kaffee. "Und noch was, sollte ich Zukunft, irgendwelche Berichte bekommen, wegen Ruhestörung aus dem JSF Quartier, werde ich die gekonnt ignorieren. Aber Bitte lass die Innenausstattung heil." Sie grinste nun Flames und Becca frech an und verschwand gleich wieder, hinter ihre Tasse.

    Master Warrant Officer
    Clarice Adday
    Sicherheitsoffizier
    TSD Darkness
    For the Emperor. For the Empire.


    Master Chief Sergeant
    Nightshade Lannera
    Trooper and Sniper
    Stormangels
    Ruhm und Ehre dem Imperium

  • Jaden grinste nur bei Becca's Kommentar mit dem Räucherstäbchen und das von Clarice erwiederte er ebenfalls nur mit einem frechen Grinsen zurück. "Zu deiner Frage Clarice... meine Arbeit, was sonst." Dann wandte er sich zu Becca und das grinsen wich aus seinem Gesicht, als er das alles hörte. Er ballte seine Hand zur Faust und schlug einmal auf den Tisch. "Das ist ja unmöglich, hat die jetzt total den Verstand verloren? Und ja was soll das sein? Solltest du in deinem eigenen Blut baden oder es trinken? Und ja ich habe die Informationen an die dunkle Lady und Admiral Marr weitergeleitet, das wäre mir auch neu, das man sich bei der Sicherheit bei soetwas abmelden muss. Vor allen Dingen, was hat sie da eigentlich getrieben, muss die Sicherheit in so einem Fall nicht das Schiff sichern und überall nach dem rechten sehen, das es keine Unruhen oder gar schlimmere Gefährdungen aufgrund der Situation gibt. Ich hätte da keine Zeit für so einen Unfug. Und wenn das ein Scherz sein sollte, war es ein verdammt deplatzierter und mieser."


    Man konnte in seinen Augen ablesen, das er das überhaupt nicht lustig fand und die Wut in ihm Aufstieg. Er trank einen großen Schluck von seinem Kaffee, ehe er die andere Hand auch ballte und wieder öffnete, leichte Schmerzen, von den Verbrennungen, spürte er immer noch. Aber wenn er so etwas hörte fing es wieder richtig an zu brodeln in seinem Inneren. Diesen Hass und diese Wut in sich spürte er sonst nur, wenn es um die Neo's ging. "Weisst du was ich suche mir gleich auch ein langes Metallstück, die reperaturen sind ja noch nicht abgeschlossen, da findet sich sicher noch ein schönes Trümmerteil, das jage ich ihr dann auch mal durch den Oberschenkel und sage dann, so jetzt kannst selber Blutwein trinken. Wer kommt eigentlich auf so einen beknackten Namen." Das schlimme was er grade merkte, war dass er das total ernst meinte, wenn er sich nicht noch unter Kontrolle hätte und an die Disziplin halten würde, hätte er diese Aussage wahrscheinlich sofort in die Tat umgesetzt, ohne großartig weiter darüber nachzudenken.

  • Ort: TSD Darkness - Zentrale Messe - Red Flames - Fire

    Red schaute nickend zu Jaden und bevor er ihm Antworten könnte, sprach schon Beccs.

    "Hi." Er trank nochmal aus seinem Becher.


    "Irgendwas müssen diese Uniformen ja auch können..." Sitzt mit seinem Pilotenoverall da, der nur bis zur unteren Hälfte angezogen ist und obenrum seine Pilotenjacke drübergezogen hat.


    "Verstand, wer weiß ob sie überhaupt welchen hat... oder meinte sie Blütenwein, vielleicht so was wie Bactablütenwein oder so..."

    Fire zuckte mit den Schultern. "Ja aber statt das Schiff zu sichern, ist sie lieber spazieren gegangen und durch den Hanger geschlendert."

    "Oh ja." Er nickte zu Jaden's Worten.


    "Ach wir haben eine Sporthalle die ihr nutzen könnt oder im Hanger momentan liegt genug rum. Zum abreagieren oder zu zertrümmern oder so..." Red blickte dabei von Clar zu Jaden.


    Flames spürte wie Becca, seine Hand mit ihrer Hand ergriff und hält dann ihr, er spürte wie sie zwischen durch immer wieder vor Wut feste zudrückte.

    Kurz schaute er zu ihr hinüber und nahm mit der anderen Hand erneut seinen Becher, trank erneut daruas.

    Er blickte zu Clar und nickte.

    "Klar passe ich auf die Kleine auf und Wände sind nicht mein Ding, ich bleib lieber in meinem Jäger.."

    Red schmunzelte leicht und konnte sich ein Breites Grinsen nicht verkneifen, einerseits wegen des hin und her fliegens und andererseits wegen...

    "Ausgezeichnet." Und zwinkerte dabei der frech grinsenden Clarice zu. "Wir schauen was wir tun können." Bezüglich der Innenausstattung, notfalls müßte ein Techniker dran glauben.

  • Ort: TSD Darkness - Zentrale Messe

    Rebeccas Blick ging erst zu Clarice und sah eine ihrer besten Freundinnen an. Die andere war ja Juli gewesen, die zum Glück gerade nicht anwesend gewesen war. Sie musste leicht schmunzeln, da sie wusste, dass das ein deutlicher Tiefschlag sein würde, wenn Auri erfahren würde, dass Clarice aus den Schwesternorden gegangen war. "Ich fürchte das wird ne bittere Pille, wenn sie durch ihre Mutter erfährt, das du aus diesem Verein ausgetreten bist. Für mich waren das immer zu viele Regeln. Ich hoffe nur, dass du keine zu großen Probleme dadurch bekommst... Nicht das Auri das noch als Verrat ansieht. Du weißt ja wie sie tickt", erwiderte sie. Sie selbst war nie drin gewesen, doch wusste sie, dass die Regeln der Dame heilig gewesen waren. Das hatte sie mehr als einmal erwähnt.


    "Und was die Sache mit dem Quartier betrifft. Es ist gut zu wissen, wenn man Kontakte in der Sicherheit hat", gab sie scherzend zu und bemerkte, wie sie langsam ihre Wut wieder etwas kontrollieren konnte. "Weißt du Clarice, es ist einfach schön, dass ich nun ich selbst sein kann und nicht mehr in diesen goldenen Käfig sitze. Ich denke ich bin für eine Beziehung eher ungeeignet. Ich lebe halt lieber in den Tag hinein. Selbst durch die Verbindung durch meinen Eid mit Darth Marae ist die Leine nicht so kurz wie es Aurora getan hatte. Es schnürte mir die Luft ab... ich meine ich stehe zu den Eid und würde für sie weiterhin in den Tod gehen, doch bei unserer Kommandantin spürt man deutlich, dass ihr auch meine Meinung wichtig ist, was ich persönlich hoch ansehe", sagte sie. um zu verdeutlichen das sie ihre Entscheidung bis heute nicht bereute. Sie war sogar froh, dass sie damals Adday wählte die Zeugin zu sein.


    Nun sah sie zu Jaden, wo sie nun erkannte, dass er auch wütend geworden war. " ich habe mit nichts anderes gerechnet, ich dachte nur ich frag einfach euch, was sie mit Blutwein meinte, denn ich habe keine Ahnung was sie damit meinte.... Ich landete schließlich im Bactatank. Und wen das ein Gesöff sein soll bleib ich lieber beim Whisky. Da weiß ich wenigstens was ich trinke", gab sie schmunzelnd zu.

    Sie musste lachen wegen den Part mit den Trümmern. "Ich frag mich gerade, wie hoch da die Schmerzgrenze ist. Meine ist ja recht hoch, weswegen ich auch verfrüht aus der Krankenstation kam. Wie du ja weißt hab ich trotz schmerzen den letzten Einsatz geflogen", meinte sie, wobei es bei Rebecca auch nicht sonderlich überraschend gewesen war. Sie war nun mal eine Pilotin und so lange sie noch atmen konnte, würde sie auch Einsätze fliegen.


    Nun ging ihr Blick zu Red und musste los lachen. "Vielleicht ist der Hangar einfach interessanter als die Sicherheitszentrale", erwiderte sie trocken. "Okay ich bin auch lieber im Hangar als auf der Brücke, was aber daran liegt, dass ich Pilotin bin", schob sie noch nach und ergriff wieder ihre Tasse, um einen weiteren Schluck zu trinken.

    Sie löste leicht die Hand, was auch ein Zeichen war, dass zumindest für einen Teil ihr Zorn abrauchte. "So so. Wenn du könntest würdest du wohl auch noch im Jäger schlafen", zog sie ihn etwas auf und lehnte sich leicht zurück. "Aber mal was anderes. Wir haben eine ganze Jägerstaffel verloren. Ich hoffe Darth Marae wird es gelingen, dass wir wenigstens eine halbe Staffel durch die Dark Angels bekommen... Mir ist schon klar, dass wir gerade in eine heiße Situation sind, aber mit 12 MK3 weniger könnte das zu ein großes Problem werden, da es auch bedeutet, dass wir weniger Piloten in die nächste Schlacht schicken können", gab sie ehrlich zu und leerte nun ihren Becher.

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."