Beiträge von Shir Almeida

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum

    Kinght Almeida

    Advisor

    Zeitindex: 230727 n.E.

    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    LOGBUCH DES ORDENS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 230727 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire


    [2O]LtCmdr Bell


    [AD]K Almeida


    [JSF]LtJG Kinobe


    [SO]SCm Smith



    Gastoffiziere:

    • [SO]FPO Blake aka L Nyssa


    Missionsdaten:

    Auftrag:

    • Untersuchung der Shkaam KI "Ulthar"
    • Aufklärung des Allerta Systems
    • Treffen mit dem Moff des Gaulus Sektors


    Systeme:

    Standort nach Beendigung der Mission:

    Verbündete Kontakte:

    • Ryloth Orbitalverteidigung

    Neutrale Kontakte:

    Feindkontakte:

    • /

    Feindliche Verluste:

    • /

    Eigene Verluste:

    • /



    Bericht:

    Die Moff ließ das Außenteam warten und warten und warten. Zunehmend wurde deutlich, dass die hiesige Imperialität nutzlose Protokolle oder vorgeschobene Umstände benutze um Ihren imperialen Gästen des 152. Geschwaders eines deutlich zu machen. "Ich habe keinen Respekt vor euch und Ihr seid nicht willkommen".

    Einige Stunden später wurde die Delegation endlich zu Moff Garida vorgelassen. Ganz imperial untypisch wurde die Diplomatie bei einer Tasse Kaffee ausgetauscht. Die Moff nippt an Ihrem Kaffee und mustert Lieutenant Junior Grade Kinobe neugierig. Dass der JSF manieren zeigte beschwichtigte die Moff etwas und sie entschloss sich das Anliegen des Admiral zu mindest anzuhören.

    Doch es bleibt unklar, wie die Alien-Spezies hassende, Moff auf die strengen Fragen und ggfs. Vorwürfe reagieren würde und es sei auch zu vermerken, dass Lichtpunkte in einem Luftschacht die Vermutung Nahe legen, dass diese Anlage noch einige Überraschungen parat haben wird. Ob man nur überwacht, würde von einer weiteren Eminenz hinter der alten Dame, die sich als Moff Garida ausgab oder ob der ganze Ort mit Sprengfallen ausgestattet war, bleibt noch herauszufinden.

    Gleichzeitig führte die 2O Lieutenant Commander Bell ihre ganz eigenen Verhandlungen an Bord der Ensiferum mit der Shkaam KI Ulthar. Nach einem kurzen intellektuellem Schlagabtausch, war die Crew nicht viel schlauer als vorher. Außer, dass Ulthar die Sonden des Schiffes nutzte, um Ihren Wahrnehmungsbereich zu erweitern. Sind dies Augen, die wir rausreißen müssen? Ich wage es nicht diesen Gedanken weiterzuverfolgen, da diese geschützte Datenbank, bereits infiltriert worden sein könnte.


    ----------


    Schiffsstatus: GRÜN

    Hülle: 87%

    Schilde: 80%

    System: 95%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben !


    Shir Almeida

    Dark Jedi


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum

    Kinght Almeida

    Advisor

    Zeitindex: 050427 n.E.

    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    LOGBUCH DES ORDENS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 020427 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire


    [2O]LtCmdr Bell


    [AD]K Almeida


    [LSO]Lt Turon


    [JSF]LtJG Kinobe


    [JP]Ens Choux


    [MO]LCm Smith



    Gastoffiziere:

    • [SO]FPO Blake aka L Nyssa


    Missionsdaten:

    Auftrag:

    • Rekation und Erforschen von Notsignal von Ryloth


    Systeme:

    Standort nach Beendigung der Mission:

    • Ryloth System

    Verbündete Kontakte:

    • Ryloth Orbitalverteidigung

    Neutrale Kontakte:

    Feindkontakte:

    Feindliche Verluste:

    • Jäger, 1x Kreuzer

    Eigene Verluste:

    • Golan II Kampfstation



    Bericht:

    Die Ensiferum hat es sich in eine der Werften über Geonosis gut gehen lassen. Offenbar wurden die Werftanlagen des letzten Todessterns gut genutzt und die Crew konnte sogar einen mysteriösen neuen Sternenzerstörer von gigantischer Größe entdecken. Doch die Ruhe wahrt nicht lange. Wieder kampfbereit reagiert die Ensiferum auf ein Notsignal von Ryloth. In Abwesenheit der Brückencrew übernimmt die DJ Shir Almeida kurzerhand das Kommando und befiehlt dem Signal zu folgen. Die Ensiferum springt nach Ryloth.

    Gleichzeitig arbeitet die 2O zusammen mit der LSO einen Notfallplan aus, wie die fremde Shkaam KI ausgeschalten werden kann. Man fragt sich ob die KI omnipräsent ist und von der Verschwörung gegen Sie Wind bekommen hat. Trotz alledem sind sich alle Soldaten einig, dass etwas gegen das Fremdwesen getan werden muss.

    In Ryloth angekommen sieht sich die Ensiferum direkt dem neuen Feind gegenüber. Eine kleine Kampfgruppe von ca. ein Dutzend Schiffen greift die Orbitalverteidigung von Ryloth an. Die Ensiferum unterstützt direkt die Verteidiger von Ryloth und tritt dem Kampf bei. Die Shkaam scheinen allerdings nicht vor zu haben ihr Flaggschiff ein Ushaik Klasse SD ins Feld zu führen. Sie schicken mehrere Bomberstaffeln geschützt von Kreuzern um den DSD II auszuschalten. Schnell werden Jäger beider Seiten in eine heftige Schlacht verwickelt und obwohl es der Ensiferum gelingt einen Kreuzer kampfunfähig zu machen so treffen doch einige wenige Bomben ihr Ziel. Die Schilde stellenweise überlastet; es kommt zu vereinzelten Hüllendurchbrüchen. Auch die Brücke erleidet einen schwerer Treffer und es gibt noch keinen Überlebensnachweise von 2O LtCmdr Bell oder Advisor Almeida.

    Während der Kampfhandlungen hat die Brücke der Ensiferum eine unerlaubte Übertragung an die Shkaam registriert. Da Advisor Almeida von einer Tat der Shkaam-KI ausging, hat sie alle Kommunikationsrelais deaktivieren lassen. Glücklicherweise hat die Ensiferum bereits um Verstärkung vom 152. gebeten. Doch kam der Com-Spruch an? Ein Antwort hat die Crew nie erhalten. Und es ist auch nicht zu sagen, wie lange die Maßnahmen eine KI aufhalten würden. Im Notfall müsste man die eigenen Relais zerstören und damit alle Möglichkeit auf Kommunikation.

    Die Hauptbrücke ist teilweise zerstört und mit ihr der Kommandothron der Admirals. Während sich die Crew auf der Notfallbrücke, tief im Bauch der Ensiferum neu sortiert, fragt man sich ... Wo war der Admiral überhaupt?





    ----------


    Schiffsstatus: GRÜN

    Hülle: 89%

    Schilde: 76%

    System: 94%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben !


    Shir Almeida

    Dark Jedi


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    Landebucht 33

    Shir Almeida, Acido Hailfire, Corlan Jiros, (frei für alle)


    Langsam aber sicher erholt sich Hailfire wieder. Mit dem Rücken gegen seine Harrowinger gelehnt atmet der Admiral schwerfällig. Sie verstand den Mann nicht. Er könnte so viel mehr sein ohne das Spice. Er begeherte eine Macht, die er inzwischen durch sie selbst, längst besaß. Er begehrte eine Erfüllung und Erleichterung, die Sie ihm geben konnte. Doch er stieß Sie davon und wandelte lieber am Abgrund herum. Sie konnte es einfach nicht anders bewerten als Schwäche. Vielleicht hatte Lord Krason am Ende doch Recht behalten. Manachmal war es nur der unerbitterliche Griff der Macht, der uns half die Seinen zu schützen. Doch sie war noch nicht bereit Ihren Admiral mit der vollen Härte der Macht zu überziehen. ... Es fühlt sich einfach falsch an. So hebt sie nachdenklich den Amphistab auf und gibt ihm dem Geonosianer.


    Etwas trotzig meint Sie noch. "Und trotzdem würde ich den MWO jederzeit wieder töten, wenn seine Loyalität so wabbelig ist, wie ein Dung Wurm". Shirs Blick schweift über die Harrowinger und die vielen Erinnerungen der Vergangenheit. Ihr unberschwerte Zeit als Jagdpilotin, ihre schreckliche Zeit bei der Explorerflotte und die erlösenden Zeit auf Kiffu in jüngster Vergangenheit. Dabei kam ihr Concuti - Ihr Cru - in den Sinn. Sie hatte Ihn auf Kiffu zurückgelassen. Ein Sternenzerstörer war einfach kein Ort für das Wesen. Dennoch vermisst Sie Ihn manchmal. Es war beruhigend den Cru auf der Schulter sitzen zu haben.


    "Ich bin erstaunt, dass der euch der Imperator noch seine Flotten befehligen lässt. Aber am Ende hat er auch mir meine Befehlsgewalt zurückgegeben. Er scheint verrückte und gebrochene Kreaturen zu mögen. Ist das ein Akt des Mitgefühls oder fühlt er sich da einfach sicherer frage ich euch?"


    Landebucht 33

    Shir Almeida, Acido Hailfire, Corlan Jiros, (frei für alle)


    Shir mustert den Admiral abschätzig, als er Sie zurechtweist. Sie hatte weder unbeherrscht, noch vorschnell gehandelt. Ganz im Gegenteil. Sie war die Einzige unter seiner Crew die ungebrochene Loyalität -nicht zu ihr sondern zu IHM - forderte. Eine Forderung, die sie mit voller Härte durchsetzt. Sah er das nicht?


    Doch weiter kommt Sie in ihren Gedanken nicht, denn schon erleidet der Admiral einen Anfall. Mit einem Anflug von Abscheu blickt Shir auf den Geonosianer hinunter, der vor ihr zusammenbricht. Und dann kam auch schon der Doc, der irgendwie immer zur rechten - oder unrechten - Zeit am rechten Ort war. Immer wieder erwischt Sie sich, wie ihre Anerkennung für den Doc wächst. Beinahe im gleichen Maße, wie ihr Respekt für Acido sinkt.


    Mit diesen Gedanken verfolgt Sie die beiden. Zorn wuchs in Ihr, über den Admiral, der sich willentlich selbst zerstörte. Ein Pfad, den Sie weder verstand noch gut heißt. Mit jeder Blut spuckenden Minute wächst der Zorn in ihr, der jetzt über Corlan und und Acido hinwegschwappt, wie eine auffrischende Brandung. Mit schneidender Stimme dringt Shir in die Köpfe der beiden Männer ein, durchbricht den Nebelschleier von Acidos Schmerz und Pharamceutika. Bohrt sich mit gleicher Intensität in Corlan's Kopf.


    Bewusst sieht sie davon die Empfindungen der Beiden abzutasten. Sie respektiert ihre Privatsphäre. Doch was gesagt werden würde, würde stark in ihren Emotionen widerhallen und so viel mehr bedeuten, wenn die Macht es trug.


    "Ich habe dir mehr als einmal die Hand gereicht. Ich habe dir ein Ausweg aufgezeigt. Doch du folgst seit Jahren dem Zerfall. Sterbe an dem Staub in deinem Geist und deiner Lunge. Brenne in den Feuern deiner eigenen Hölle. Ich halte das Wasser deiner Linderung in meiner Hand. Du musst es dir nur nehmen. Doch ich werde es nicht mehr reichen. Ich gebe dich auf. Ich lasse dich brennen!"


    Sie zieht sich aus den Köpfen der Beiden zurück, auch damit der Doc sich wieder voll auf seine Arbeit konzentrieren konnte. Verächtlich verfolgt sie wie der Doc eben dieses emsig tut. Sie verschränkt die Arme und ringt sich dann durch, Jiros ihre Hilfe anzubieten. "Kann ich etwas tun, um euch zu helfen den alten Greis in seinen Thron zu hieven?" Die Aussage hätte Ihr sicher überall anders bittere Strafen eingebracht. Aber hier waren nur Sie drei. Und sie drei hatten sich schon Schlimmeres entgegengeworfen. Sie drei wussten warum ...

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum

    Kinght Almeida

    Advisor

    Zeitindex: 220127 n.E.

    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    LOGBUCH DES ORDENS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 220127 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire


    [2O]Lt Bell aka PO Sacri


    [AD]DM Almeida


    [LSO]LtJG Turon


    [JSF]SecLt Kinobe


    [JP]MWO Choux



    Gastoffiziere:

    • - - -


    Missionsdaten:


    Auftrag:

    • Rückzug zur Ensiferum
    • Sicherung der Shkaam KI
    • Beseitigung der neo-imperialen Kräfte und aller weiteren Gefahren im System


    Systeme:

    • Protos-Epsilon, Wyrm Nebel, Jenseits des Outer Rim, galaktischer Süd-Osten

    Standort nach Beendigung der Mission:

    • Protos-Epsilon, Wyrm Nebel, Jenseits des Outer Rim, galaktischer Süd-Osten

    Verbündete Kontakte:

    • MSD Iron Maiden
    • ECC Ahab
    • CCT Napalm Death
    • WCL Orphaned Land

    Neutrale Kontakte:

    • KI Ulthar

    Feindkontakte:

    • Neo Soldaten & Scholar

    Feindliche Verluste:

    • Neo Soldaten & Scholar

    Eigene Verluste:

    • - - -

    Primitive Lebensformen:

    • - - -



    Bericht:

    Ulthar hatte den Weg für Sie alle geebnet und Sie zurück auf die Orbitalstation gebracht, wo die Killer-Droiden kein Interesse mehr an dem Außenteam zeigten. Schnell begab sich das Team unter Lieutenant Junior Grade Turon zum Shuttle und zurück zur Ensiferum. Das Shuttle konnte unbehelligt vom Wyrm passieren. Ein Gefühl verriert Shir, dass ein Widerhall in der Macht von Nifel diese Passage ermöglicht hatte.

    Unterwegs wurde vom Team die Gefahr gesehen, die von der fremden KI ausging. Doch alle Vorbereitungen diese zu isolieren und ggfs. von den Systemen der Imperialen fernzuhalten, wurden durch den akut tobenden Kampf im Hangar der Ensiferum zunichte gemacht. Denn die Soldaten wurden von einem schrecklichen Bild begrüßt. Der pervertierte Scholar hielt den 1O in seinen Fängen, bereit das letzte Leben aus dem Körper des Offiziers zu saugen. Alle Vorsicht über Bord schmeißend begab sich das gesamte Team in einem wilden Kampf. Lange konnten die NEOs und der mächtige Scholar den Hangar behaupten. Doch die Imperialen kämpften mit eiserner Härte und wenig später begab sich sogar der Admiral höchstselbt in den Kampf.

    Mit gemeinsamen Kräften gelang es schließlich den NEOs tödliche Stiche zuzufügen und der Scholar wurde zunehmend niedergerungen, bis er schließlich dem puren Willen und der Feuerkraft der imperialen Soldaten erlag. Doch zu welchen Kosten? Der 1O war dem Tode nahe, das Schiff weiterhin bewegungsunfähig, die Truppen schwer dezimiert und niemand hatte mehr auf die mächtigen Shkaam-KI geachtet.


    ----------


    Schiffsstatus: ORANGE

    Hülle: 79%

    Schilde: 0%

    System: 0%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben !


    Shir Almeida

    Dark Jedi


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    Quartier der Advisors

    Kurz nach der Rückkehr von Protos-Epsylon, gennant "Elysium"

    Shir Almeida, Ulthar, Acido Hailfire


    Shir sitzt nach langer Zeit wieder in Ihrem Quartier. Ruhig geht ihr Atem. Die Macht war in ihr gewachsen, der Planet hatte sie weiter geformt ... stärker gemacht. Sie blickt auf ihre Hände herunter. Dort liegt der physische Beweis ihrer neuen Stärke. Ihr Lichtschwert war fertig, der finale Baustein eingesetzt. Es gab, selbst im erloschenen Zustand, ein ganz leichtes lilanes Glimmen von sich. "Ein Leben für ein Leben" sinniert sie. Es schmerzt, auch wenn es das eigentlich nicht tun sollte. Sie wusste um die gnadenlose Natur der Macht. Sie war keine verträumte "Märchen-Jedi", die Tag ein und Aus von innerem Frieden, Liebe und Balance sprachen. Sie ... und auch Nifel kannten alle Aspekte der Macht. Sie wusste, wie die Macht Kraft aus der Liebe und dem Leben zog. Ebenso wie die Macht sich nährte von Tod und Hass. Das war die wahre Balance, das wahre Geheimnis. Und daher wusste Shir auch, dass ihre Trauer ihren Widerhall in der Macht fand. Und doch ... es tat weh.


    Bis zuletzt hatte Shir gehofft, dass der Tribut anderweitig zu bezahlen wäre, dass Nifel und Sie einen Weg finden würden die Macht und Ihre fordernden Gesetze zu beugen, so wie es viele große Meister vor Ihnen getan hatten. Doch sie konnten es nicht. Shir seufzt und lässt die Schultern etwas hängen. Ja sie war stärker geworden, aber Sie war noch weit davon entfernt die Macht vollends unter ihren Willen zu zwingen. Sie war noch Galaxien davon entfernt sich selbst Meisterin oder Sith Lady zu nennen. Ihr Blick fiel wieder auf ihr Lichtschwert und eine Stimme hallte in ihrem Geist wieder. "Du hast noch so viel zu lernen junges Mädchen" Shir zieht die Augenbrauen zusammen und erwidert etwas zu trotzig "Ich habe doch gesagt, dass ich von Dir Nichts hören möchte". Sie konnte die Stimme zwar nicht vollends identifizieren, aber das konnte nur Ulthar, der Shkaam Geist in ihrem Lichtschwert-Kristall sein. ... oder war es einfach ein Widerhall der Macht, ihrer eigenen Zweifel?


    Shir steht auf und entzündet die lilane Klinge. "Für dich Nifel, du starrsinnige Anzati" flüstert sie mit Blick auf das flackernde Licht. Sie würde stärker werden, Sie würde die Geheimnisse der Macht weiter erforschen und irgendwann würde Sie selbst entscheiden über Leben und Tod. Sie würde der Richter von Licht und Dunkel sein. Das Gleichgewicht ihrem Willen beugen. Sie deaktiviert Ihre neue Klinge und hängt sie sich an ihren Gürtel, dann tastet Sie zu einem vertrauten Geist im Schiff. Der Admiral saß gerade in seinem Quartier, vertieft in Holo-Berichten von Coruscant. "Acido ich komme, wir müssen die Tempel besprechen und was die Anwesenheit der Shkaam Intelligenz für unser Schiff bedeutet" Inzwischen war es so einfach wie Atmen für Sie, den Admiral in der Macht zu finden und anzusprechen und sein Spice Konsum erlaubte es ihr, um so leichter seinen Geist zu berühren. Ob ihn das zunehmend nerven könnte? Shir zuckt bei dem Gedanken mit den Schulter und ist auch schon im Gang Richtung Admiral Quartier unterwegs.

    Tief hat sich Shir in sich selbst zurückgezogen. Kiffu gab ihr Ruhe und Gelassenheit. Der Planet ist beinahe eine neue Heimat geworden, fernab der verrückten Zeiten auf der Ensiferum. Hier fiel es ihr so viel leichter ihren inneren Punkt zu finden. Ihre Spheren wirbelten in gleichmäßigen Bahnen um sie herum. Shir hatte begonnen an den kleinen Kugeln zu arbeiten und sie würden ihren Nutzen noch finden. Doch jetzt waren sie einfach ihre echt gefühlte Verbindung zur Macht, die sie umgab.


    Sie hatte die letzten Tage damit verbracht die Informationen von Ossus auszuwerten, die Sie in der Bibliothek entwendet hatte. Sie hatte nicht viel Zeit gehabt und daher hatte sie einfach alle Einträge über die Gewürzdroge "Spice" aus den nahezu unendlichen Archiven der Ordens-Bibliothek geladen. Trisha war bei der Sondierung der Daten ein wahrer Goldschatz gewesen. Ihr Erfahrung in der Daten-Analyse halfen Shir die riesigen Datenmengen zu sortieren und wichtige Elemente auszuarbeiten.


    Jetzt war sie hier und was sollte Sie anfangen mit ihrem neuen Wissen? Acido ist offensichtlich der Droge verfallen. Aber sie konnte nicht glauben, dass der Fleet Admiral einfach einer Lust folgte. Oder übermannt wurde von dem Druck und so zur Droge griff. Die Geschichte einer jungen Frau, Anja Gallandro, ließ sie nicht mehr los. Neidete der machtgewohnte Admiral den DJs und Anderen die "Macht"? Hasste er diese Unzulänglichkeit an sich selbst so sehr, dass er hoffte die Droge würde ihm schenken, was die Natur ihm versagte? Oder war er doch einfach gefallen? Shir war sich klar, dass es nur einen Weg gab Gewissheit zu erlangen und auch nur einen Weg ihren ehemals engsten Freund zurückzuholen. Zurückholen ... sie hatte es ihm geschworen. Damals am Krankenbett hatte sie es ihm geschworen.


    Die Spheren kreisen nun deutlich schneller, gemeinsam mit Shir's schlagenden Herzen surrten sie geradezu im Raum. Es musste doch eine andere Lösung geben! Aber der Weg schien wie vorherbestimmt. Für Sie galt es bald einen Weg zu wählen. Und es gab nur einen Weg, den sie gehen konnte, wenn Sie Hailfire aus dieser Illusion befreien wollte. Nur eine Entscheidung, die Sie treffen konnte. Shir erinnert sich an ihre eigene Vergangenheit mit Lord Krason und ihre jüngere Begengung mit dem Schnitter, die beide Meister in dem waren, was Sie sich geschworen hatte, dass Sie nie jemand antun würde.


    Eine Träne rinnt über ihre Wange. In ihrem Raum brach geradezu ein Sturm aus und jetzt kreisen nicht mehr nur die Spheren, sondern auch das gesamte Interior ihres Zimmers in einem wilden Mahlstrom um sie herum. Ihr Herz rast vor Agonie und Widerwille. Doch der Weg war geschrieben, unausweichbar, unumwunden. Die Macht würde es richten, doch was blieb danach übrig? Just in dem Augenblick wogt eine mächtige beruhigende Präsenz über Shir hinweg und die Splitter der zerstörten Möbel bleiben, wie erstarrt, alle in der Luft hängen. Selbst Shirs Spheren bleiben stehen, gebändig von einer unbändigen Kraft. Shir öffnet die Augen und dort steht ihre Meisterin. "Ich muss Ihn brechen" schluchzt die junge Dark Jedi mit trockener Kehle. Nyssa erwidert den Blick ihrer Schülerin "Du liebst ihn". Damit war alles gesagt und die Lady nahm den Schmerz ihrer Schülerin auf.

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum

    N_Almeida

    Advisor

    Zeitindex: 100826 n.E.

    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    An das Oberkommando der Streitkräfte,

    an die Führungsstäbe des 152. Schweren Invasionsgeschwaders,


    hiermit übersende ich Ihnen den Einsatzbericht die Mission der DSD II Ensiferum zu ZI: 070826 n.E.


    Anwesende Besatzung

    • [KO] FAdm. Acido Hailfire
    • [2O|OP] LtJG. Tara Bell
    • [AD]N_ALmeida --> [JP]SCm_Bubble
    • [JSF] SecLt. Loki Kinobe
    • [JP] MWO. Quia Choux ---> [JP]CCm_Dinarzad
    • [MO]PO_Chambers --> [JP]LCm_Barschem


    Gastoffiziere

    • [JP]CM_Grant aka [Udinov|DOM]


    Auftrag

    • Aufspüren und Kontrollieren des Protos Planeten
    • Vernichtung der NEo-Imperialen


    System

    • Protos-Epsilon, Wyrm Nebel, Jenseits des Outer Rim, galaktischer Süd-Osten


    Standort nach Beendigung der Mission

    • Protos-Epsilon, Wyrm Nebel, Jenseits des Outer Rim, galaktischer Süd-Osten


    Imperiale Kontakte

    • MSD Iron Maiden
    • ECC Ahab
    • CCT Napalm Death
    • WCL Orphaned Land


    Neutrale Kontakte

    • - - -


    Feindkontakte

    • Nebula Class SD - Neo-Imperium (+ kleinere Begleitschiffe)


    Feindliche Verluste

    • - - -


    Eigene Verluste

    • - - -


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Weiterhin war die Kommunikation zum Außenteam unterbrochen. Aber die Ensiferum hatte auch andere Probleme. Noch immer waren einige Jäger außer Gefecht gesetzt und man hatte auch noch keine Waffe gegen die, so genannten "Protos Drachen" gefunden. Doch lange konnten sich die Piloten und Ingeneure nicht mit diesen Themen auseinandersetzen, denn schon wurden sie wieder in den Raum gerufen. Sensorkontakte verhießen nichts Gutes. Und was zuerst nur eine dunkle Vermutung war, wurde bald harte Gewissheit.

    Es waren doch nicht alle Neo-Imperialen dem Verteidigungsmechanismus des Planeten zum Opfer gefallen. Mindestens ein Nebula Class Star Destroyer, inklusive Begleitschiffe hatte bis hierhin überlebt. Und die Neos griffen die imperialen Jäger sofort an, trotz der Gefahr durch die Protos-Drachen. War das eine gute Idee? Auch Fleet Admiral Hailfire schien der Hass auf die NEOs mehr zu treiben, als die Vorsicht vor dem natürlichen Verteidigungssystem. Er bewegt die Maiden, Ahab und sein eigenes Flaggschiff auf Angriffskurs. Und bald heulen die schweren Turblaser aller Schiffe und es scheint, dass die NEOs den Imperialen nicht viel entgegenzusetzen haben. Aber war dies vielleicht kaltes Kalkül? Hatten die NEOs versucht den alten, vom Spice gebrochenen, Admiral zu einem Angriff zu provozieren? In den nächsten Stunden würde sich zeigen, wer die Oberhand gewann. Jetzt jedoch bemerkte niemand, wie der Protos-Planet zum Leben erwachte. Blaue Flammen lecken über seine Atmosphäre und eine tiefe Erschütterung der Macht geht durch das System. War die Falle zugeschnappt? Die Zeit würde es zeigen. Im Logbuch sei vermerkt, dass auf Protos-Drachen zu achten ist. Ein Eintrag im Index wird hinterlegt:


    KY3F7Sv.jpg


    Schiffstatus: Grün

    • Hülle: 91%
    • Schilde: 44%
    • System: 83%


    Scans:

    • - - -


    Ruhm und Ehre dem Imperium!


    Shir Almeida

    Novize


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Novice Almeida
    Advisor
    Zeitindex: 090626 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 050626 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [2O|OP]SecLt Bell
    [AD]N Almeida
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]SPO Nilden
    [MO]Spec Chambers
    [JP]MWO Choux
    [ING]PO Kyrzentryrr
    [ING]CCm Kantorek
    [NAV]Ens Jiros



    Gastoffiziere:


    [SO]FPO Blake [McBrid|STA]


    Missionsdaten:


    Auftrag: Aufspüren und Kontrollieren des Protos Planeten


    Systeme: Jenseits des Outer Rim, galaktischer Süd-Osten


    Standort nach Beendigung der Mission: Jenseits des Outer Rim, galaktischer Süd-Osten


    Imperiale Kontakte: -


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: -


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Mit vereinten Kräften des neuen Navigators, der 2O und der AD gelang es dem Team die Blackbox der Neo-Imperialen zu knacken und Ihre Informationen zu entlocken.


    Die Analyse der Black Box der Micosh's Pride verriet, dass das Schiff offenbar von einer Weltraumentität angegriffen und flugunfähig gemacht wurde. Jedoch gelang es einem Teil der Besatzung der Pride von dem Schiff auf einen unbekannten Planeten umzusetzen. Offenbar nahm die Entität, die auch die Jäger der Ensiferum angriff, eine Art "Wächterrolle" ein.


    Die Jäger hatten bereits gezeigt, wie effektiv das Wesen gegen die elektronischen Systeme der Navy vorgehen konnte. Somit mussten sich nicht nur die Piloten in die Obhut des frisch gebackenen MOs - Specialist Chambers - begeben, sondern auch alle betroffenen Maschinen einer langwierigen Reparatur unterzogen werden. Leider gelang es den INGs nicht, die technischen Ursachen der Systemausfälle zu ermitteln und somit war auch noch keine zufriedenstellende Reparatur der Jagdstaffeln umgesetzt.


    Es bleibt abzuwarten ob Jäger, Piloten und Soldaten rechtzeitig wieder voll einsatzbereit sein werden, denn im selben Moment wurden die Sprungkoordinaten der Pride, Richtung Planeten, in den Navcomputer der Ensiferum geladen und Admiral Hailfire gab den Befehl zum springen. Würde die Ensiferum den Wettlauf mit der Zeit dieses Mal verlieren?



    ----------


    Schiffsstatus: YELLOW
    Hülle: 90%
    Schilde: 30%
    System: 70%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Novice


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Novice Almeida
    Advisor
    Zeitindex: 020226 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 300126 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]Com Enob
    [AD]N Almeida
    [JSF]ScLt Kinobe
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]MPO Nilden
    [JP]MWO Choux
    [ING]Spec Kyrzntryrr



    Gastoffiziere:


    [DJ]Nyssa


    Missionsdaten:


    Auftrag: Analyse Artefakt, Reparatur / Aufrüstung


    Systeme: Yaga Minor System


    Standort nach Beendigung der Mission: Yaga Minor


    Imperiale Kontakte: - Sith Reaper "Shadow"


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: -


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Der 1. Offizier war abgesetzt, lange lebe der 1. Offizier. Fleet Admiral Hailfire traf eine exellente Wahl die ehemalige Rear Admiral zu ersetzen und ernannte Captain Enob zu seinem neuem 1. Offizier, was mit einer Beförderung zum Commodore einherging. Shir Almeida erhielt unterdessen eine Unterweisung ihrer neuen Meisterin, was den Beginn Ihres Weges als zukünftige Advisor auf der Ensiferum darstellte.


    Nachdem die Personalie geklärt war, bat der Fleet Admiral Lady Udinov ihm bei der Analyse des Artefaktes des Schnitters zu helfen. Es dauert einige Zeit, bis Sie der Urne seine Geheimnisse entlockte. Es war eine Karte von zwei Planeten. Der Eine - Exegol - stand für das Chaos und den Tod, wohingegen der Andere zu seinem kompletten Gegensatz führte. Es war klar, die Ensiferum hatte ihr Ziel gefunden, wohingegen Lady Udinov mit der Shadow entschied Exegol weiter zu untersuchen.


    Währed der Fleet Admiral beschäftigt war, drang eine Hammerhead-Fregatte in das System ein und nahm Kurs auf die Werften und die Ensiferum. Sofort ordnete der frisch-gebackene 1O Gegenmaßnahmen an und sowohl Jäger, als auch SPECTREs, geführt von MPO Nilden, starten um den Eindringling Willkommen zu heißen. Die Fregatte nahm schnell fahrt auf, mit direktem Ziel Ensiferum. Die Jäger schaffen es jedoch die Fregatte sosehr zu bedrängen, dass Entershuttle ohne größere Gegenwehr landen konnten. An Bord stellten Sie fest, dass das Schiff fast leer war und man nahm schnell die Brücke ein. Die Soldaten schafften es geradeso eine Kollision mit der Ensiferum zu vermeiden, doch gerieten sie selbst in Bedrängnis, da die Fregatte in das Massefeld von Yaga Minor geriet und sich mehr und mehr gen Planeten neigte. Nur knapp schaffte es, das Außenteam die Fregatte zu verlassen, bevor sie auf dem Planeten abstürzte.


    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 90%
    Schilde: 100%
    System: 85%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Novice


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 091225 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 051225 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]ScLt Kinobe
    [LSO]LtJG Turon
    [JP]MWO Choux
    [ING]CCm Kyrzntryrr



    Gastoffiziere:


    Captain Sin <-- [DJ]Nyssa


    Missionsdaten:


    Auftrag: Zerstören des als "Schnitter" bekannten Ersten Jüngers und seines Flaggschiffs, der "Entropy"


    Systeme: Wild Space


    Standort nach Beendigung der Mission: Unbekanntes System, Planet X


    Imperiale Kontakte: -
    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: - Schnitter


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Dort war er endlich auf seinen Thron sitzend und auf Sie wartend. Doch lange ließ sich der 2O nicht bitten und eröffnete sofort das Feuer auf den Ersten Jünger. Anstatt in Dampf aufzugehen wendet dieser seinen dunklen Blick gen Enob, welcher von einer unsichtbaren Macht gepackt und erwürgt wird. Machtlos muss der Veteran den Angriff erdulden und miterleben, wie er langsam ohnmächtig wird. Im Griff erschlafft, wird er wie eine Puppe den wabenden Kreaturen im Schatten zum Fraß vorgeworfen.


    Schnell zeigt sich, dass es sich um wieder erweckte Tote handelt, die dort aus den Schatten auf das Außenteam eindrangen. Sofort entbrannte heftiger Feuer und ein "Massaker" wurde unter den Untoten angerichtet - wenn man es denn so nennen konnte. Dank der schnellen Reaktion von Captain Sinn, konnte Captain Enob gesichert werden.


    Unterdessen standen sich vor dem Thron noch immer der JSF und die Machtnutzerin Nifel gegenüber. Nifel litt Qualen. Alles hatte sich zu diesem einen Moment hinbewegt. Für kurz hatte Sie gedacht ... hatte sie gewagt zu träumen. Für einen kurzen Moment hatte sie in der Ensiferum ein zu Hause, jenseits der gesitigen Vergewaltigungen ihres Meisters gefunden. Hatte Halt gefunden, nicht zu letzt in den Händen von Second Lieutenant Kinobe. Doch am Ende konnte er nur gewinnen und so stand Sie vor Kinobe. Es musste einen Tod geben. Einer musste immer sterben, das ist der Weg.


    So wand sich ihr Blick Rear Admiral Almeida zu. Eine Frau, die ihr geradezu wie aus dem Gesicht geschnitten schien. Eine Frau, die ihr in so vielen Dingen ähnelte. Der Schnitter hatte erneut gewählt. Und er hatte weise gewählt. Shir Almeida hatte nicht davor zurück geschreckt ihre eigene Crew zu opfern, hatte sich dem Ritual hingegeben. Hatte es durchgestanden. Ihr Weg würde nun beginnen und der von Nifel enden. Unter dem Druck des Schnitters fügte sich alles zu einem Ende.


    Doch der Schnitter hatte nicht mit dem beherzten Eingriff von Lieutenant Junior Grade Turon gerechnet, die ihn mit ihren Vibroschwertern direkt angriff. Die Ablenkung reichte aus, sodass sich die 1O aus dem geistigen Druck des Schnitters lösen konnte und anstatt Nifel zu richten und ihren Platz einzunehmen stieg auch Almeida, mit Hilfe von Nifels Lichtschwert, in den Kampf gegen den Schnitter ein. Trotz aller Bemühungen der beiden Frauen hielt der Erste Jünger stand und Shir verlor ihre Waffe erneut. Doch gerade, als alles verloren schien nutzte Nifel die Macht und stieß ihr Lichtschwert in den Schnitter. Die Macht explodierte geradezu um den Thron herum. Der Erste Jünger war besiegt. Nifel und Almeida hatten überlebt, doch war das gut so? Waren diese Frauen, noch die gleichen Frauen wie zuvor? Shir verließ den Planeten stillschweigend ... die Urne des Schnitters in den Händen haltend. Einer muss sterben, einer darf leben. Das ist der Weg.


    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 80%
    Schilde: 74%
    System: 79%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 091225 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 051225 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]ScLt Kinobe
    [LSO]LtJG Turon
    [JP]MWO Choux
    [SO]CCm Chambers
    [ING]CCm Kyrzntryrr
    [ING]SCm Kantorek




    Gastoffiziere:


    Captain Sin <-- [DJ]Nyssa
    [SO]Ccm Lexington <-- NFL| Damian Kelley


    Missionsdaten:


    Auftrag: Zerstören des als "Schnitter" bekannten Ersten Jüngers und seines Flaggschiffs, der "Entropy"


    Systeme: Wild Space


    Standort nach Beendigung der Mission: Unbekanntes System, Planet X


    Imperiale Kontakte: -
    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: - Schnitter


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Der schwarze Sand griff mehr und mehr nach den Lungen des Außenteams und der Nachhut erging es nicht viel besser. Man könnte sagen, dass die Falle zugeschnappt war. Bald wurde war die gesamte Crew im unerbittlichen Griff des fließenden Sandes, doch anstatt zu ersticken, erwachte das Außenteam auf steinernden Altaren. Aufgebahrt wie Opferlämmer, dauerte es einen Moment bis das Team seine Situation wirklich erkannte.


    Sie waren in der Tat Teil des Initiationsrituals der Jünger geworden. Sie waren das Menschenopfer, dass es einem Scholaren ermöglichte seiner Verbindung zur Macht zu öffnen.



    Einer dieser Scholaren stellte sich als Rear Admiral Almeida heraus, die nicht zögerte Second Lieutenant Turon mit bloße Händen zu erdrosseln. Doch um das Leiden der LSO zu erleichtern schob die 1O ihrem Opfer eine Pille zu, die nicht nur den Herzschlag ihres Opfers stoppte, sondern auch genug Sauerstoff freisetzte, um dem Rest der Crew genügend Zeit zur Reanimation zu geben. LSO Turon war tot, gestorben durch die Hand ihrer Vertrauten, Vorgesetztin und ... Freundin.


    Nach einer emotionalen und handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen 1O Almeida und 2O Enob, war es schließlich Cpatain Sinn die, geistesgegenwärtig handelte und das Leben von ScLt Turon rettete. Dank der Reanimation durch die Captain gelang es Turon dem Tod ein Schnippchen zu schlagen.


    Unterdessen wurde JSF Kinobe von seinem Herzen, oder sollte man sagen von der Jedi Nifel, in einen weitläufigen Thronsaal gelockt. Auf dem Thron saß niemand sonst als der Schnitter höchst persönlich.



    Von Nifel in die Falle gelockt, steht Kiobe sprachlos vor dem Schnitter. Doch er war nicht allein. Denn seine Crew und Freunde folgtem ihm in den mächtigen Thronsaal. Der JSF war umgeben von Kameraden und sie alle blickten in das Gesicht der Abgrundes. Sie alle standen mit gehoben Waffen vor dem Schnitter. Doch Nifel hatte sie verlassen und ihr Lichtschwert entflammte unter Tränen, denn dies war ihr einziger Weg Ihnen zu helfen. Sie litt, sie litt unter ihren Gefühlen für LtJG Kinobe. Sie litt unter den Verpsrechen, die Sie gegeben hatte. Doch das alles war nur ein Funke in der Dunkelheit. Brenne Schwert brenne! Vernichtung gleich Heilung, eine Maxime mit der sich die Crew auskannte.



    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 80%
    Schilde: 74%
    System: 79%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 041025 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 031025 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [JP]MWO Choux
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]CCm Chambers
    [ING]CCm Kyrzntryrr
    [LMO]Ens Jiros



    Gastoffiziere:


    Captain Sin <-- [DJ]Nyssa


    Missionsdaten:


    Auftrag: Zerstören des als "Schnitter" bekannten Ersten Jüngers und seines Flaggschiffs, der "Entropy"


    Systeme: Wild Space


    Standort nach Beendigung der Mission: Unbekanntes System, Wild Space


    Imperiale Kontakte: - 1. Linie des 152. Geschwaders


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: - Entropy


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Endlich hatte Fleet Admiral Hailfire die Entropy und den Schnipper gestellt. Allerdings konnte oder wollte er das Schiff nicht zerstören, denn der Schnitter hatte ihm etwas genommen, dass ihm noch wichtiger war als seine eigene Rache an dem Machtnutzer. So versuchte die Crew der Ensiferum das Schiff des Schnitters bewegungsunfähig zu machen. Jedoch gelang es den Imperialen nicht die Triebwerke der Entropy rechtzeitig auszuschalten, die versuchte in den Hyperraum zu springen. Mitten im Sprung von den Potronentorpedos der Jagdbomber getroffen, explodierte der hintere Teil der Entropy. Die Front konnte trotzdem entkommen und verschwand, die Exlposion hinter sich herziehend, im Hyperraum


    Beinahe ohnmächtig vor Wut, wollte der Admiral von seiner LSO wissen, wie es zu diesem Debakel kommen konnte. Wie es dazu kommen konnte, dass seine 1. Offizierin Shir Almeida vom Schnitter entführt werden konnte. Turon konnte dem rasenden Admiral nur berichten, was auch die Sicherheitskameras hergaben. Nämlich, dass die 1O nach einem Angriff des Schnitters, dem Lord widerstandslos folgte.


    Unbeachtet von all diesen Ereignissen brach LMO Jiros zusammen. Noch Jahre später würde er felsenfest behaupten, dass er von seinem Adjudanten MWO_Puckle getasert wurde. MWO Puckle ist laut Akten bereits 16 n.E. in der Schlacht gefallen.


    Es sei vermerkt, dass der Verlust an funktionstüchtigen Mausdroiden, erheblich gestiegen ist seitdem CCm_Kyrzentryrr das neueste Service-Update eingespielt hatte.


    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 80%
    Schilde: 74%
    System: 79%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 041025 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI: 031025 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]SecLt Kinobe
    [JP]MWO Choux
    [LSO]LtJG Turon
    [ING]CCm Kyrzntryrr
    [ING]LCm Kantorek



    Gastoffiziere:


    [SO]Cm_Merteuil <-- Captain Sin <-- [DJ]Nyssa


    Missionsdaten:


    Auftrag: Suchen und Zerstören des als "Schnitter" bekannten Ersten Jüngers und seines Flaggschiffs, der "Entropy"
    Systeme: Wild Space


    Standort nach Beendigung der Mission: Unbekanntes System, Wild Space


    Imperiale Kontakte: - 1. Linie des 152. Geschwaders


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: - Entropy


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Die Falle war zugeschnappt und der Schatten der Entropy legt sich über die Piratenstation. Die Schlacht entbrennt und die Salven der Neo-Imperialen donnern auf die Station nieder. Der heftige Beschuss fordert ihre Opfer und neben System und Stromausfällen, sterben Piraten reihenweise in einstürzenden Gängen. In diesem Chaos kämpfen sich die SOs und INGs der Ensiferum zur SZ. Beinahe wär ein grßteil des Teams durch einen Liftabsturz ums Leben gekommen.


    Auch im Raum sah die Situation nicht besser aus und die Piloten des Außenteams und der Piraten erlitten heftige Schäden. Schnell wurden sie gezwungen sich ganz zur Station zurückzuziehen. Ein Glück im Unglück für Rear Admiral Almeida, die plötzlich in ihrem Jäger die volle Aufmerksamkeit des Feindes erhielt und schwer getroffen im Hangar notlanden musste.


    Unterdessen begaben sich die SOs unter Leitung von LSO Turon ebenfalls in den Hangar und bauten dort eine Verteidigungslinie gegen anfliegende Entershuttle der Entropy auf. Ein heftiger Kampf entbrannte, doch alle Mut verließ die Soldaten, als der Schnitter höchst selbst aus einem Shuttle entstieg. Der Dunkle Lord bahnte sich einen blutigen Weg zu seinem Ziel ... den abgestürzten Jäger von Rear Admiral Almeida. Er zog sie mit Hilfe der Macht aus dem zerstörten Cockpit, ließ Sie in der Luft vor sich hängen und nur wenige Augenblicke später folgte die 1O dem Dunklen Lord widerstandlos in sein Shuttle, welches umgehend zur Entropy zurückkehrte.


    Just in diesem Moment tauchten Fleet Admiral Hailfire mit der Ensiferum und der 1. Linie des 152. geschwaders im System auf, aber es war zu spät. Die Entropy verschwand erneut im Hyperraum. Der Schnitter hatte was er wollte. Oder hatte er einfach die Übermacht des 152. akzeptiert und hoffte die 1O als Druckmittel nutzen zu können? Warum ist Sie ihm einfach so gefolgt? Hatte Sie ihrer Crew den Rücken gekehrt oder einen Handel geschlagen?




    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 80%
    Schilde: 82%
    System: 82%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 270725 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI:180725 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]SecLt Kinobe
    [JP]MWO Choux
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]CPO Nilden
    [SO]CCm Chambers
    [ING]CM Kantorek


    Gastoffiziere:


    [JP]MCm_Bebato <-- JP [Coray|DOM]


    Missionsdaten:


    Auftrag: Suchen und Zerstören des als "Schnitter" bekannten Ersten Jüngers und seines Flaggschiffs, der "Entropy"
    Systeme: Wild Space


    Standort nach Beendigung der Mission: Unbekanntes System, Wild Space


    Imperiale Kontakte: - 1. Linie des 152. Geschwaders


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: -


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Die Black-Sun brauchte Hilfe. Sie brauchten Ingenieure, die die beschädigten Waffensysteme der Raum-Station in Augenschein nahmen. Sie baten unsere Soldaten die Kampfkraft der zusammengewürfelten Piraten in Augenschein zu nehmen und auch Piloten waren gebraucht. Im Gegenzug brauchten wir Verbündete gegen den Schnitter. Und somit entstand Admiral Hailfire seine Crew zur Raumstation, wo sich unter der Leitung von Rear Admiral Almeida die Spezialisten der Crew den Problemen der Black-Sun annahmen.


    LSO Turon begab sich mit ihren SPECTREs direkt Richtung Sicherheitszentrale, wo Sie sich ein Bild über die Kampfkraft der Soldaten machte. JSF Kinobe inspizierte die Jagdflieger, die hauptsächlich aus dem Bestand der alten Rebellen-Allianz stammten. Und Ingenieur Kantorek begann mit den Arbeiten an den Ionen-Kanonen der Waffen, was sich bislang als die gefährlichste Aufgabe erwies. Denn das gesamte Energie-System der Waffen war instabil und konnte lebensgefährliche Schockstöße verursachen. Eine lebensgefährliche Arbeit in der Tat.


    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 82%
    Schilde: 98%
    System: 88%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 210725 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI:180725 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm_Hailfire
    [1O]RAdm_Almeida
    [2O|OP]Cpt_Enob
    [LSO]LtJG_Turon
    [SO]MPO_Nilden
    [SO]CCm_Chambers
    [ING]Cm_Kantorek
    [JSF]SecLt_Kinobe
    [JP]MWO_Choux


    Gastoffiziere:


    [JP]MCm_Bebato <-- JP [Coray|DOM]


    Auftrag: Suchen und Zerstören des als "Schnitter" bekannten Ersten Jüngers und seines Flaggschiffs, der "Entropy"
    Systeme: Wild Space
    Standort nach Beendigung der Mission: Unbekanntes System, Wild Space
    Imp. Kontakte: 1. Linie des 152. Geschwaders
    Verbündete Kontakte: -
    Neutrale Kontakte: Piraten der Black Sun
    Feindkontakte:
    Feindliche Verluste:
    Eigene Verluste: -


    Wichtige Missionsvorkommnisse:


    Die Ensiferum brauchte Verbündete und die Black-Sun benötigte sowohl das militärische, als technische Wissen der hochqualifizierten Ensiferum Crew. So begab sich ein Team von Spezialisten auf die planetoide Station der Piraten und machte sich ein Bild von der Lage.


    Während JSF Kinobe die Schlagkraft der Jäger in Augenschein nahm, machten sich die SOs unter LSO Turon mit der Sicherheit auf der Station vertraut. Gleichzeitig wurde der frische Ingenieur Kantorek gebeten bei den Reparaturen mit den Ionen-Kanonen zu helfen.


    Admiral Hailfire sand sogar seine 1O auf die Station, um seine höchsten Intentionen dieser Allianz zu verdeutlichen. Würde dieses Bündnis den kommen Zusammenstoß mit dem Schnitter überstehen?


    Schiffsstatus: GRÜN
    Hülle: 81%
    Schilde: 96%
    System: 85%

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 080625 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI:060625 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]SecLt Kinobe
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]CPO Nilden
    [ING]LCM Kyrzentryrr


    Gastoffiziere:


    Missionsdaten:


    Auftrag: Finden der Entropy und Festsetzung oder Tötung des Schnitters
    Systeme: Yaga Minor System, Prefsbelt Sektor, Outer Rim


    Standort nach Beendigung der Mission: Ubekannte Regionen


    Imperiale Kontakte: -


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: -


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste: -


    Ausgelöschte primitive Lebensformen: -



    Persönlicher Bericht:


    Fleet Admiral Hailfire hat zu einer Besprechung gerufen, nachdem die Unruhen auf Yaga Minor die Hochzeitsfeierlichkeiten so aprupt abbrachen.


    Während sich die Crew nach und nach im Besprechungsraum einfad, besprach der Admiral letzte Details mit Captain Sinn. Denn sogleich teilte uns der Admiral mit, dass der IGD Informationen über den Verbleib der Entropy, des Flaggschiffs des Schnitters, erhalten habe. Zudem schien der Schnitter einen Prototypen eines neuen Schiffstypen bei sich zu haben. Für uns sah es aus, wie eine Weiterentwicklung der streng geheimen Ikarus-Klasse. Doch das sollte eigentlich unmöglich sein, da das einzige Schiff, sowie die Pläne der Ikarus Klasse mit Admiral Kincaid in den unbekannten Regionen verschollen gegangen sind.


    Nun stellt sich uns die Frage. Wurde Admiral Kincaid vom Schnitter bezwungen und hatten die Jünger somit die streng geheimen Baupläne erbeutet oder steckt vielleicht vielmehr dahinter? Stand etwa Admiral Kincaid hinter den Jüngern und dem Neo-Imperium? War das der Grund, warum das Neo-Imperium stets so gut über unsere Verteidigungsanlagen informiert war? Schließlich war Bastion hier zum ersten Mal gefallen. Ich protokolliere hier diese Vermutung, für Weiterverfolgung durch den IGD.


    Die Pläne der neuen Schiffsklasse ließ Fleet Admiral Hailfire, der zur Feier des Tages seine IRA-Uniform trug, nach Geonosis schicken. Jedoch kann man davon ausgehen, dass auch Captain Sinn diese Informationen an das IGD HQ verschickt hat.


    Für die Metal Hammers gab es nun zwei Aufgaben. Der Großteil des Geschwaders half der Lokalregierung die Ordnung auf Yaga Minor und somit die Sicherheit der Werftanlagen wiederherzustellen. Die Ensiferum, Iron Maiden und Ahab begaben sich auf die Jagd nach dem Schnitter. Ein Vorhaben, das von Nifel - und ich muss ihrer Einschätzung zustimmen - als Himmelsfahrtskommando angesehen wird.


    Und die Herausforderung begannen auch sofort. Direkt am letzten bekannten Sprungpunkt der Entropy erwartete uns ein, bis an die Zähne bewaffneter Planetoide, der offenbar nur auf uns gewartet hatte. Der Schnitter machte es uns wirklich nicht leicht und hatte hier offenbar viele Freunde ... oder sollte ich sagen Sklaven?


    ----------


    Schiffsstatus: GREEN
    Hülle: 78%
    Schilde: 96%
    System: 85%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 200425 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI:180425 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]Ens Kinobe
    [JP]MWO Choux aka [KO]Com Roxberry
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]CPO Nilden
    [LMO]MWO Jiros aka [KO]Adm Filor
    [ING]CM Kyrzentryrr


    Gastoffiziere:


    Nightfall [NFL]
    [TR|SE]GSgt Goran aka [TR|SE] Astar


    Stormangels [STA]
    [TR]MGSgt Ecksteen aka [TR]MGSgt Winter


    Destructor [DES]
    [1O]Cpt Ralakar


    Dominion [DOM]
    [OP]WO Corray
    [2O|MO]OC Wessiri
    [AD]K Udinov aka Cpt Sinn


    Missionsdaten:


    Auftrag: Rückgewinnung von Yaga Minor


    Systeme: Yaga Minor System, Prefsbelt Sektor, Outer Rim


    Standort nach Beendigung der Mission: Yaga Minor System, Prefsbelt Sektor, Outer Rim


    Imperiale Kontakte: - 101. Kampfgeschwader, 51. Schlachtgeschwader, 35. Infanterie-Division "Stahlbiss"


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: - Neo-Imperiale Verteidigungsflotte, sowie Bodentruppen und Soldaten in der Werftanlage


    Feindliche Verluste: - 1 Imperator Klasse SD, 1 Neo Capturan SD, Kreuzer


    Eigene Verluste: - Großteile der Yaga Minor Werften


    Ausgelöschte primitive Lebensformen:



    Persönlicher Bericht:



    Die Schlacht über Yaga Minor und dessen wertvolle Werften war im vollen Gange. Eine Schlacht, die nur geschlagen werden konnte dank des Ablenkungsmamnövers des 23. Schweren Aufklärungsgeschwaders "All Seeing Eyes" im Prefsfeld Sektor. Doch die Ablenkung weilte nicht Lange, denn schon sprangen weitere Neo-Imperiale Kampfverbände in den Rücken des 152. Invasionsgeschwaders und drohten mit der Zerstörtung des Geschwaders die laufende Rückeroberung zu unterbinden.


    Während das Außenteam bis zum Wertfleiter vordrang und daran arbeitete die Wertfanlagen wieder unter Imperiale Kontrolle zu bringen, kämpfte die schwer angeschlagene Ensiferum darum, die Stellungen im Orbit zu halten und so die Invasion ab Laufen zu halten. Doch noch bevor das 152. die volle Macht der Neo-Imperialen Flotte zu spüren bekam, sprangen das 101. Kampfgeschwader, unter Admiral Filor und das 52. Schlachtengeschwader unter Commodore Roxberry in das System. Plötzlich wurde der Jäger zum Gejagden und die Neo-Imperialen befanden sich zwischen Hammer und Amboss des Imperiums.


    Während die altgedienten und angeschlagenen Geschwader im Orbit um der Schutz der Invasion kämpften, wurden die Invasionstruppen des 152. von den Truppen der Armyeinheit Nightfall unterstützt. Dieser imperialen Macht waren die Bodentruppen der Neo-Imperialen nicht gewachsen und die Rückeroberung der Werftanlagen schritt schnell voran.


    Ihren Untergang vor Augen entschlossen sich die Neo-Imperialen Verbände ihre Strategie zu wechseln. Einen Kamikazeangriff auf die Ensiferum anttäuschend, gelang es Ihnen mehrere Schiffe an der Imperialen Angriffslinien vorbeizulotsen und tief in die Werftanlagen zu rammen.


    Yaga Minor war befreit und wieder unter Imperialer Kontrolle, aber zu welchem Preis? Großteile der einstigen prestige-Werften waren vollkommen zerstört und tausende Soldaten, Werftarbeiter und ihre Familien haben ihr Leben geopfert für einen grauen Sieg. niemand würde wissen, wann die Werften wieder ihren Betrieb aufnehmen würden. Würde Fleet Admiral Hailfire diese Schlacht der 1. Flotte als Erfolg werten?



    ----------


    Schiffsstatus: ORANGE
    Hülle: 60%
    Schilde: 46%
    System: 49%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Rear Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Rear Admiral Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 170325 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI:140325 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]RAdm Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [JSF]Ens Kinobe
    [JP]MWO Choux
    [LSO]LtJG Turon
    [SO]CPO Nilden
    [LMO]MWO Jiros


    Gastoffiziere:


    Imperator Daraay


    Missionsdaten:


    Auftrag: Flottenverlegung nach Yaga Minor


    Systeme: Bastion System, Braxant Sektor, Outer Rim


    Standort nach Beendigung der Mission: Bastion System, Braxant Sektor, Outer Rim


    Verbündete Kontakte: -


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: -


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste:


    Ausgelöschte primitive Lebensformen:



    Persönlicher Bericht:



    High Admiral Vedran war Gefallen, daran bestand kein Zweifel. Admiral Hailfire konnte dies natürlich nicht unbeachtet lassen und doch bereiteten wir bereits das Geschwader für eine verlegung nach Yaga Minor vor. Eine schnelle Lösung musste her und Captain Enob überraschte uns alle mit einem gleichwohl effizienten, als auch grausamen Vorschlag.


    Weniger später wurde dieser in die Tat umgesetzt, und unsere Bomberstaffeln flogen Bombardement gegen verschiedene Ziele auf Bastion, um die Abtrünnigen Einheiten aus ihren Löchern zu treiben. Eine Aufgabe, der Theanga offenbar nicht Herr werden konnte.


    Unterdessen lies Hailfire seine Muskeln gegenüber Admiral Filor spielen, die ihr Geschwader zum gegenangriff auf die NEOs bereit hielt und jetzt auf Befehl des Fleet Admirals den Angriff ausführte. Es war klar, wer hier wem diente ... allerdings spielte Filor immer mehr als ein Spiel. Tat sie dies auch mit Acido, oder war die Angst zu groß?


    Die neue imperiale Diriktive auf unserem Schiff hatte jedoch nicht nur Enob ergriffen auch Hailfire tat so, als würde er wieder mit straffen Rücken vor uns stehen. Doch stand ihm nicht sein Verständnis und Mitgefühl im Weg, sondern seine Abhängigkeit von Spice und Glitterstim. Eine Tatsache, die sich unser Admiral noch immer nicht eingestehen kann. Ich habe somit beschlossen, unseren neuen imperialen Ton aufzugreifen und dem Drogenhandel auf dem Schiff den Kampf anzusagen. Jedoch hat der Doc dafür gesorgt, dass ich erstmal im Krankenbett lande. Natürlich wollte er die Zeit nutzen, sein Dealernetzwerk umzustruktuieren. Jetzt kam alles auf LtJG Turon und ihr Team an. Hoffentlich ahtte der Doc nicht zu viele Kunden in ihren Reihen.


    Die Bombardements hatten kaum begonnen, als der Admiral auch schon die Flottenverlegung nach Yaga Minor befahl. Es schien, als habe er kaum Interesse an der Entdeckung der Attentäter. Hatte dies vielleicht mit dem Frachter zu tun, der während der Bombardements den Planeten und das System ungehindert verlassen hatte?



    ----------


    Schiffsstatus: ORANGE
    Hülle: 65%
    Schilde: 65%
    System: 55%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Commodore


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- - [o]-


    DSD II Ensiferum
    Com Shir Almeida
    Erster Offizier
    Zeitindex: 160225 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: ROT


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    PERSÖNLICHES LOGBUCH DES ERSTEN OFFIZIERS


    der Einheit DSD II Ensiferum zu ZI:150225 n.E.



    Anwesende Offiziere:


    [KO]FAdm Hailfire
    [1O]Com Almeida
    [2O|OP]Cpt Enob
    [LSO]SecLt Turon
    [JP]MWO Choux


    Gastoffiziere:


    Imperator Daraay


    Missionsdaten:


    Auftrag: Verteidigung von Bastion


    Systeme: Bastion System, Braxant Sektor, Outer Rim


    Standort nach Beendigung der Mission: Bastion System, Braxant Sektor, Outer Rim


    Verbündete Kontakte: Desiderius Super Star Destroyer


    Neutrale Kontakte: -


    Feindkontakte: -


    Feindliche Verluste: -


    Eigene Verluste:


    Ausgelöschte primitive Lebensformen:



    Persönlicher Bericht:



    Wir haben die Schlacht um Bastion gewonnen und obwohl der Preis hoch war, gelang es uns doch Fleet Admiral Hailfire und High Admiral Vedran, sowie den Planeten vor den NEO-Imeprialen zu retten. Noch während wir die Lage über Bastion sicherten, kündigte sich Imperator Daraay höchst persönlich an. Erneut würden wir also dem Imperator von Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen. War dies als eine Ehre zu verstehen?


    Der Imperator erreichte wenig später die Ensiferum und lobte den Einsatz der gesamten Führungscrew der Ensiferum und ein jeder wurde mit dem Leistungsabzeichen der Imperialen Flotte der nächst höheren Stufe ausgezeichnet. Eine unsagbar grosse Ehre für uns alle. Doch Imperator Daraay war noch nicht fertig. Er beförderte mich zum Rear Admiral und zeigt somit Fleet Admiral Hailfire, wie das Imperium meine Entscheidungen beurteilte. Natürlich war Acido nicht ganz dieser Meinung und entschied - jetzt offizieller Imperialer Strafen entmächtigt - mir meinen letzten Schutz und meinen finanziellen Rückhalt zu nehmen. Er zerstörte nicht nur alle Bagrat Droiden auf der Ensiferum, er lies auch unsere gemeinsame Produktion auf Geonosis einfrieren.


    Unbeachtet stahl sich unterdessen ein Transporter zur Oberfläche von Bastion, dank korrekter Kennung konnte er unbehindert und unbeachtet passieren.


    Daraufhin wurde ich entlassen und konnte nicht mehr an der Beförderung von Leila zum Lieutenant Junior Grade teilnehmen. Auch verpasste ich, wie Choux das Kreuz von Coruscant mit Eichenlaub, Schwertern, Brillianten und Silberschweif und Captain Enob, völlig verdient den Imperial Star in Platin erhielten.


    Doch die Erleichterung und Freude währte nicht lange. Offenbar hatte es Theanga nicht geschafft die terroristische Verräterzelle auf Bastion unschädlich zu machen, denn das Shuttle von High Admiral Vedran wurde im Landeanflug auf Bastion von einem orbitalen Abwehgeschütz abgeschossen. Unsere Teams konnte nur noch den Tod des High Admiral nachweisen. Heute war ein großer Mann des Imperium gestorben. Wer würde wohl den Platz so dicht an der Seite des Imeprators einnehmen, oder wurde dieser insgeheim bereits besetzt? Ein Thron für ein Thron sagte mir mal einst ein Soldat und begann damit den neuen Kommandosessel auf unserer Brücke zu installieren ...


    Wir sind wieder in Alarmbereitschaft.


    ----------


    Schiffsstatus: YELLOW
    Hülle: 70%
    Schilde: 55%
    System: 75%


    Stärke bedeutet die Zukunft zu verändern und Geschichte zu schreiben


    Shir Almeida
    Commodore


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-