Beiträge von Viktor Marr

    -[o]- --- > Incoming Message < --- -[o]-


    TSD Darkness

    Admiral Viktor Marr

    Erster Offizier

    Zeitindex: 240727 n.E.

    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    An das Oberkommando der Streitkräfte,


    zur Kenntnisnahme durch die Besatzung der TSD Darkness,


    hiermit übertrage ich das Missionslogbuch der TSD Darkness für den letzten Einsatz zu ZI. 220727 n.E.


    Anwesende Besatzung

    • [1O]Adm_Marr
    • [AD]L_Krason
    • [NAV]Lt_Phalm
    • [MO]Spec_Bennkowh
    • [SO]MWO_Lucina
    • [JSF]MWO_Flames



    Anwesende Gäste

    • Keine

    Lagemeldung

    • Auftrag:


      • Absicherung einer HY-Route in den unbekannten Regionen & Aufklärung feindl. Aktivitäten


    • Systeme:


      • Unbenanntes System; Unbekannte Regionen


    • Standort nach Beendigung der Mission:


      • Unbenanntes System; Unbekannte Regionen


    • Imperiale Kontakte:


      • -


    • Neutrale Kontakte:


      • -


    • Feindkontakte:

      • 2 Zahalrianische Kreuzer der Wolchad-Klasse
      • 3 Zahaliranische Raketenfregatte
      • Zahalianische Enterschiffe
      • Zahalianische Krieger
      • Vorhut der Shkaam-Flotte


    • Feindliche Verluste:


      • 2 Zahalrianische Kreuzer der Wolchad-Klasse
      • 3 Zahaliranische Raketenfregatte
      • Zahalianische Enterschiffe
      • Zahalianische Krieger


    • Eigene Verluste:


      • Unbekannte Anzahl an Truppen und Sicherheitskräften



    Lagebericht


    Seit dem letzten Kampf sind 2 Wochen vergangen, die Darkness lag mit heruntergefahren Systemen auf der Lauer mit Erwartung auf das Auftauchen der Shkaam-Flotte. Ein kleines Echo ganz nah eines Gasriesen konnte von den Sicherungsjägern als 2 zahalianische Kreuzer der Wolchad-Klasse identifiziert werden. Als die Kreuzer entdeckt wurden, aktivierten sie umgehend ihren Sublichtantrieb und nahmen Kurs auf die Darkness. Schnell stellte sich heraus, das die Kreuzer modifiziert waren, auf Kosten der Waffensysteme waren Schilde und Antrieb massiv verstärkt worden. Da die Systeme der Darkness aufgrund des Aufklärungseinsatzes heruntergefahren waren und erst wieder hochgefahren werden mussten, wurden die Kreuzer erst spät zerstört.

    Dies erwies sich jedoch als Falle, die Kreuzer waren präpariert und entließen bei der ecxplosion duzende von Enterschiffe die sich anschickte die Darkness zu entern. Eine große Anzahl der Enterschiffe konnte von Jägern und der Nahverteidigung abgeschossen werden, jedoch konnten einige Schiffe andocken oder landen und Zahalianische Krieger entlassen. Als Ziel der Entertrupps konnte die Baradium-Sprengköpfe identifiziert werden.

    Am Rande des Sensorbereichs wurden drei Zahalianische Fregatten - offenbar die Fluchtfahrzeuge der Entertrupps - entdeckt. Kurz darauf tauchte die Vorhut der Shkaam-Flotte auf und vernichteten schnell die drei Fregatten. Die Shkaam scheinen die Darkness nich nicht entdeckt zu haben, die Kämpfe mit den Entertrupps dauern an.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.


    Schiffsstatus:

    • Hülle: 100%
    • Schilde: 100%
    • System: 100%
    • Vorräte: 70%

    Geschwaderstatus:

    • Einsatzbereit


    Existenz ist das Streben nach Macht.


    Viktor Marr

    Admiral


    -[o]- ---> End of Transmission <--- -[o]-

    -[o]- --- > Incoming Message < --- -[o]-


    TSD Darkness

    Admiral Marr

    1. Offizier

    Zeitindex: 110427 n.E.

    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    An das Oberkommando der Streitkräfte,


    zur Kenntnisnahme durch die Besatzung der TSD Darkness,


    hiermit übertrage ich das Missionslogbuch der TSD Darkness für den letzten Einsatz zu ZI. 250327 n.E.


    Anwesende Besatzung

    • [KO]SL. Marae
    • [1O]Adm. Marr
    • [AD]SL. Krason
    • [2O|LSO]Cpt. n'ha Aurora
    • [MO]Spec. Bennkowh


    Anwesende Gäste

    • [OP]Spec. Irae [Terrington, Samuel Davin|SHI]

    Lagemeldung

    • Auftrag:


      • Rendez-Vous m. imperialem Frachtschiff im Kloud System
      • Übernahme von Trägersystemen für Baradium-Fissionssprengköpfe
      • Enterung des Wracks eines Imperialen Frachtschiffs


    • Systeme:


      • Kloud System; Vena Sektor


    • Standort nach Beendigung der Mission:


      • Kloud System; Vena Sektor


    • Imperiale Kontakte:


      • Imp. Frachtschiff (Wrack)


    • Neutrale Kontakte:


      • -


    • Feindkontakte:

      • -


    • Feindliche Verluste:


      • -


    • Eigene Verluste:


      • -


    Lagebericht


    Zur Enterung des Frachterwracks begann, ein Enterkommando unter Kommando der 2O startete von der Darkness um den Verbleib der Trägerraketen für die Baradium-Sprengköpfe zu klären. Das geplante vorgehen des Entertrupps war erst den Maschinenraum und dann den Frachtraum zu nehmen. In einer Datenübertragung des Operators im Einsatztrupp können die Offizere auf der Brücke der Darkness quasi in Echtzeit das Vorgehen des Trupps verfolgen. Im Wrack war noch eine Atmosphäre vorhanden, jedoch war der Geruch von Verwesung in der Luft und schnell wurde eine Leiche in Imperialer Uniform entdeckt. Als ein Soldat des Trupps die Leiche berührt, explodiert eine Sprengfalle und tötet den Soldaten. Später entdeckte der Trupp ein Graffiti-Botschaft an eine der Wände gespüht: "Ich muss sie töten. Es befiehlt es.".


    Auf der Darkness wurden Spekulationen angestellt, was der Besatzung wiederfahren ist. Die dunkle Lady schloss eine Ursache von außen aus, auch Verrat, die Möglichkeiten von Krankheit an Bord wurde erörtert. Das Team wurde zur Vorsicht ermahnt und tatsächlich konnte der MO unbekannte Spuren in der Luft mit dem Scanner erfassen. Proben wurden gesammelt. Der Trupp erreicht den Maschinenraum, wird dort von einem Unbekannten angegriffen. Der Unbekannte agiert im Wahn, der Trupp muss vorsichtig sein, da der Unbekannte sich zwischen den wertvollen Raketen verschanzte und schoss.



    Der Einsatz wird fortgesetzt.


    Schiffsstatus:

    • Hülle: 100%
    • Schilde: 100%
    • System: 100%
    • Vorräte: 80%

    Geschwaderstatus:

    • Einsatzbereit


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Das Imperium obsiegt!



    Viktor Marr


    Admiral



    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness


    Adm Viktor Marr


    1. Offizier


    Zeitindex: 291126 n.E.


    Geheimhaltungsstufe: Gelb



    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-



    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,


    Sehr geehrte Crew,



    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 261126 n.E.



    Anwesende Besatzung:


    [1O]Adm_Marr (aka [NEO|KO]FAdm_Deusx)


    [20|LSO|VW]Cpt_n`ha_Aurora


    [SO]MWO_Lucina


    [MO]CCm_Bennkowh


    [NAV]LT_Phalm


    [OP|DA]MWO_Sundown


    [JP]MWO_Flames


    [JSF|JT]MWO_Carter


    [AD]L_Krason



    Gastoffiziere:


    Keine



    Auftrag:


    Enterung der Ruhmbringer



    Systeme:


    Invia System



    Standort nach Beendigung der Mission:


    Invia System



    Imp. Kontakte:


    Keine



    Neutrale Kontakte:


    Keine



    Feindkontakte:


    Neo-Imperialer SSD der Neo-Harbinger-Klasse „Ruhmbringer“



    Eigene Verluste:


    Erbeuteter leichter Kreuzer der Vindicator-Klasse


    Jäger



    Wichtige Missionsvorkommnisse:


    Missionstitel: „Sturmangriff II



    Der Angriffstrupp auf der „Ruhmbringer“ hat sich aufgeteilt, während der Großteil die Aufmerksamkeit auf sich zog wurde kämpften sich die dunklen Jedi zur Notbrücke durch.


    Die Imperialen Jäger behakten im Nahkampf den Supersternzerstörer der sich gegen die kleine Ziele nur schwer zur Wehr setzen konnte. Das ausgedünnte Jägerkontingent der Ruhmbringer nahm den Kampf auf, aber auf Anweisung von Admiral Marr wurden Hangars ins Ziel genommen und die Jäger weiter bekämpft. Auf der Darkness war der NAV und der MO zurückgeblieben um sich mit dem Neo-Imperialen Hirn weiter zu beschäftigen und es der Darkness nutzbar zu machen.


    Auf der Brücke der Ruhmbringer verfolgte Fleet Admiral Deusx den Angriff der Imperialen die Jüngerin Kira_Evens-Smith erspürte die Dunklen Jedi. Nach einem kurzen Austausch mit dem Admiral machte sich die Jüngerin auf die Dunklen Jedi zu stellen und zu vernichten. Die Imperialen konnten das bekannte Virus wieder in die Computersysteme einschleusen und stießen dann zur Treibstoffversorgung des Supersternzerstörers vor. Admiral Deusx erkannte das Ziel und begannen Sicherheitskräfte in den Bereich zu verlegen und die Stellungen auszubauen.


    Da das Problem mit den imperialen Jägern nicht in den Griff zu bekommen war, befahl Admiral Deusx den zwei leichten Begleitkreuzern die noch auf der Suche nach der Darkness waren zurückzukehren. Diese Schiffe sollten mit ihrer Bewaffnung und deren Jägern die Abwehr verstärken und die Imperialen Jäger unterstützen. Inzwischen hatten die DJs die Norbrücke erreicht und wurden von der Jüngerin gestellt. Es kam zu einem erbitterten Kampf mit Lord Krason an dessen Ende die Jüngerin enthaupte wurde. Im Anschluss wurde die Notbrücke verwüstet und unbrauchbar gemacht. Der Restliche Angriffstrupp kämpften sich durch E-Webstellungen konnten die Treibstoffversorgung aber nicht erreichen, da diese bereits hermetisch abgeriegelt wurde.


    Die Kreuzer hatten inzwischen die Ruhmbringer erreicht und bekämpften vorsichtig die imperialen Jäger. Admiral Marr rufte via Holoübertragung Fleet Admiral Deusx und nutzte dazu den Jäger von MWO Carter als Relais um den Standort seines Signals zu verschleiern. Er teilte dem Fleet Admiral mit das er verloren hätte und er nun die letzte Gelegenheit hätte sich zu ergeben. Auf die Entgegnung das der Fleet Admiral zu Marr käme und töten werde entgegnete dieser das er schon da wäre und unterbrach die Verbindung. In diesem Moment begannen die leichten Kreuzer auf die Ruhmbringer zu feuern. Lady Marae hatte dem Admiral beauftragt die beiden Leichten Kreuzer zu kapern und gegen die Ruhmbringer zum Einsatz zu bringen. Der Plan wurde nun umgesetzt, die Kreuzer ließen den Schild der Ruhmbringer durch Beschuss von Kanonen und Ionenraketen kollabieren, danach ging einer der Vindicator-Kreuzer der nur mit einer Minimalbesatzung besetzt war auf Kollisionskurs. Fleet Admiral Deusx begab sich noch rechtzeitig zur Admirals-Rettungskapsel bevor der Kreuzer in einer Kamikaze-Aktion in den Brückenturm der Ruhmbringer krachte. Vorher sendete Admiral Marr vom anderen Vindicator-Kreuzer einen Funkspruch an alle Imperialen die Ruhmbringer umgehend zu verlassen.



    Der Einsatz wird fortgesetzt.




    Schiffsstatus:


    Hülle: 100%


    Schilde: 100%


    System: 100%



    Das Imperium obsiegt!



    Viktor Marr


    Admiral



    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 200626 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 180626 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO]Cpt_n`ha_Aurora
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina
    [OP|DA]MWO_Sundown
    [MO]SCm_Bennkowh
    [JSF|JT]CWO_Carter
    [JP]MWO_Flames
    [NAV]Lt_Phalm


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Aufklärung des Invia System


    Systeme:
    Invia System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Invia System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Neo-Imperialer SSD der Neo-Harbinger-Klasse „Ruhmbringer“


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Ende des Ruhmes“


    Das Geschwader ist wieder vereint und bereitet sich auf den Durchbruch ins Innere des Systems vor. Im Weg steht der SSD „Ruhmbringer“ um dies zu verhindern. Die Crew der Darkness greift zu einer List, durch die erbeuteten Shuttles und Ausrüstung der Neos wird ein Team zusammengestellt das die Ruhmbringer infiltrieren soll. Das Ziel ist es Antrieb, Funkanlage und/oder Sensoren auszuschalten und in diesem Moment ins System durchzubrechen. Aufgrund der dichteren Gravitationsanomalien wäre es dem gewaltigen Schiff nicht möglich der Darkness und dem Verband weiter ins Innere zu folgen.
    Der Plan wurde durchgeführt, das Team flog mit einem Neoimperialen Shuttle, Ausrüstung und falschen Codes zur Ruhmbringer. Um die Täuschung noch glaubhafter zu machen wurde das Shuttle von 2 Imperialen Jägern verfolgt und beschossen. Die Täuschung ging auf und das Shuttle mit dem Trupp schaffte es brennend in einem Hangar der Ruhmbringer zu landen, während die Jäger sich zurückziehen konnten.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 110526 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 160426 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO]Cpt_n`ha_Aurora
    [SO]MWO_Lucina
    [OP|DA]MWO_Sundown
    [MO]SCm_Bennkowh
    [JP]MWO_Flames
    [NAV]Lt_Phalm
    [AD]L_Krason


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Aufklärung des Invia System


    Systeme:
    Invia System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Invia System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Neoimperialer Entertrupp


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Verlorene Schafe“


    Die Darkness hatte sich dem Beschuss des SSD „Ruhmbringer“ des Neoimperiums entzogen und die Trupps sind von Ihrem Einsatz auf dem ausgehöhlten Asteroiden erfolgreich zurückgekehrt. Auf der Brücke ließ sich Admiral Marr durch den Navigator über die aktuelle Lage informieren. Der ADSD Prometheus wurde abgeschnitten und hing mit seinen Geleitschiffen zwischen den Gravitationsanomalien fest. Des Weiteren meldete sie das der Kreuzer „Lord Kaan“ beschädigt von Neo-Imperiales Trupps geentert wurde die via Shuttles durch die schmalen Korridore der Anomalien flogen. Die Prometheus sah sich selbst beschädigt und abgeschnitten außer Stande Truppen auf die Lord Kaan zu entsenden und bat die Darkness um Hilfe. Unter Berücksichtigung der Versorgungslage und der Sorge um die Daten des Ordens in den Computern der Lord Kaan wurde beschlossen die Lord Kaan zu entsetzen. Weiterhin musste auch die Prometheus befreit werden.
    Ein Trupp wurde mit Unterstützung von Lord Krason in Marsch gesetzt, geleitet durch Sonden die die Grenzen der Anomalien erkundeten erreichte das Shuttle schnell die Lord Kaan. Der Trupp ging im Hangar an Bord, während Lord Krason mit seinem Jäger flog und über einen alternativen Weg in den Kreuzer eindrang. Der Trupp entdeckte mehrere Leichen des Ordens und der Neos im Hangar und wurde schließlich in ein Feuergefecht verwickelt.
    Auf der Darkness wurde ein Plan zur Befreiung der Prometheus ersonnen. Mithilfe des Interdictorfeldes der Prometheus und ausgesetzten Sonden die als Funkfeuer für die „blinde“ Prometheus dienen um sie durch die verworrenen Korridore zwischen den Anomalien zu bringen.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 90%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 190426 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 160426 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cpt_n`ha_Aurora
    [NAV]Lt_Phalm
    [OP|DA]MWO_Sundown
    [JSF|JT]WO_Carter
    [JP]MWO_Flames
    [MO]SCm_Bennkowh
    [SO]MWO_Adday
    [AD]L_Krason


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Aufklärung des Invia System


    Systeme:
    Invia System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Invia System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    1 Supersternzerstörer der Neo-Harbinger-Klasse „Ruhmbringer“
    1 Jünger


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Das Experiment“


    Während die Darkness unter Langsteckenraketenbeschuss der „Ruhmbringer“ steht und sich diesem versucht zu entziehen wurde auf dem Asteroiden der Operator von einer wilden Gestalt angegriffen. Die Sicherheitsoffiziere versuchten sich dessen zu erwehren, als schließlich der Advisor in den Kampf eingriff. Unterdessen untersuchten die Piloten das zurückgelassene Shuttle des Neoimperiums nach Daten und versuchten das Schiff wieder flugbereit zu bekommen. Die Gestalt verschwand in der geforenen Fauna um schließlich in die entdeckte Anlage zurückzuziehen.


    Die Darkness zog sich wieder in Richtig Fath zurück, die dunkle Lady beschloss den Verband aufzuteilen, um es dem Supersternzerstörer schwerer zu machen da er sich nicht aufteilen kann. Unter Beschuss gelang es sich der „Ruhmbringer“ schlussendlich zu entziehen. In der Anlage bekämpften die Imperialen den Jünger, als dieser ein Gas inhalierte gelang es ihnen mit Hilfe von Lord Krason diesen schlussendlich zu überwältigen. Der Jünger wurde dabei betäubt und durch ein Gerät von Lord Krason ruhiggestellt. Die Einrichtung entpuppte sich als Labor und es gelang einen Leichnam eines Fischähnlichen Wesens und Daten sicherzustellen. Unter den Daten war eine Videoaufzeichnung die darauf schließen ließ, dass es sich bei der Leiche um einen Lukowerianer handelt. Die Imperialen packten neben dem Jünger und dem Leichnam alles was möglich war zusammen um abzurücken. Admiral Marr nahm das Neoimperiale Shuttle, während der Verband aus Shuttles und Jägern sich Richtung Fath zur Darkness aufmachte. Diese hatte Fath erreicht und die Ruhmbringer abschütteln können. Der Kontakt zur Prometheus und deren Geleit war lange abgebrochen, jedoch erreichte die Darkness ein Notsignal, die Prometheus saß in einem zwischen zwei Gravitationsfeldern fest.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 80%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 210326 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 190326 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cmdr_n`ha_Aurora
    [OP|DA]CWO_Sundown
    [JSF|JT]WO_Carter
    [JP]Lt_Flames
    [SO]MWO_Lucina
    [MO]LCm_Bennkowh
    [SO]MWO_Adday
    [AD]L_Krason


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Aufklärung des Invia System


    Systeme:
    Invia System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Invia System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Ein Neoimperiales Shuttle der Ersten Jünger
    1 Supersternzerstörer der Neo-Harbinger-Klasse


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Die Ruhmbringer“


    Das 76. Kampfgeschwader ist nach der Eroberung des Eisplaneten Fath tiefer in das Invia-System eingedrungen und hat den Gasriesen Boshe erreicht, jedoch um den Preis das der Rückweg vorerst blockiert ist. Während die Sensoren der Kriegsschiffe das System erkundeten, brach eine Staffel der Black Widows zum nahe gelegenen, äußere Asteroidenfeld des Systems auf. Der Auftrag: Das Feld aufklären.


    Ein Mond der von einem Pilz überdeckt war hatte die Aufmerksamkeit der Imperialen erregt. Die 2O wurde mit einem Trupp entsandt um eine künstliche Struktur die nicht vom Pilz überzogen war und am Nordpol des Mondes befand zu untersuchen. Zur gleichen Zeit untersuchten die Jäger der Darkness einen sehr großen Asteroiden der durch Hohlräume auf den Sensoren auffiel. Die Jäger erreichten den Asteroiden und konnten in einen der Asteroiden eindringen. Sie entdeckten eine tote Fauna, die durch das Vakuum gestoben zu sein scheinen. Da der Funk gestört war fungierten einige Jäger als Relaisstationen zur Darkness. Die Scheinwerfer der Jäger entdeckten ein Shuttle der ersten Jünger und meldeten dies der Darkness. Die Dunkle Lady beschloss den 1. Offizier und den AD Lord Krason mit einem Sith-Summoner auf den Asteroiden zu entsenden um dem nachzugehen.


    Auf dem Mond erkundete das Einsatzteam den Komplex, ohne auf Feinde zu stoßen. Sie stießen auf eine Apparatur die Wasser führte und zu Einstürzen führte. Zu dieser Zeit, als auch der Sith-Summoner den Asteroiden erreichten schlugen die Sensoren der Darkness Alarm. Als sich aus den Gasschichten von Boshe ein Neo-Imperialer Supersternzerstörer der Neo-Harbinger-Klasse die „Ruhmbringer“ schob.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 191025 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 161025 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cmdr_n`ha_Aurora
    [SO]MWO_Lucina
    [JP]CWO_Mueller
    [SO]MWO_Adday
    [AD]L_Krason



    Gastoffiziere:
    [MO]Spec_Jorisai [ENS|Kyrzentryrr]


    Auftrag:
    Gefangennahme von Admiral Gama


    Systeme:
    Ord Mantell System; Britght Jewel Sektor


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Hyperraum


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Admiral Gama
    2 Neoimperiale Korvetten
    mehrere Staffeln Jäger


    Feindliche Verluste:
    Admiral Gama
    2 Neoimperiale Korvetten
    Ca. 2 Staffeln Jäger



    Eigene Verluste:
    Mehrere Jäger


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Der Admiral“


    Nach der Sicherstellung der Daten über Neo-Imperiale Würdenträger endsandte Lady Dath Marae den Admiral Marr mit dem Kreuzer Tastator um den Neo-imperialen Admiral Gama eine Falle zu stellen. Das Ziel war den Admiral auf seiner Inspektionsreise zu einer Basis des Neoimperiums zu kidnappen und sollte dies nicht möglich sein zu eliminieren.


    Im System der Basis bezog die „Tastator“ Stellung an einer Nahtstelle auf der voraussichtlichen Flugroute des Admirals, versteckt in den Wolken eines Gasriesen. Die Eskorte sollte durch die Nähe zur Raumbasis eher klein ausfallen, dass die Operation in einer Hit-and-Run-Aktion durchgeführt werden sollte. Sonden außerhalb der Wolken wurden verteilt und Störsender platziert um den Gegner an einem Notruf zu hindern.


    Nach dem Instruieren der Piloten durch den Admiral starteten diese mit ihren Jägern und bezogen Wartestellung in den Wolken, auf den Admiral wartend. Es erschienen zwei Neo-Imperiale Korvetten mit einer Staffel Jäger als Geleitschutz. Die Störsender wurden aktiviert und die Jäger attackierten die gegnerischen Schiffe. Leider war zu Anfang nicht klar, auf welcher der Korvetten sich der Admiral befand. Die Jäger des Gegners konnten durch die die imperialen Jäger unter leichten Verlusten bezwungen werden und mit den ersten Scimitar-Jagdbombern konnte die erste Korvette lahmgelegt werden. Als diese die Selbstzerstörung aktivierte konnte sich die andere Korvette und die anderen imperialen weit genug zurückziehen um keinen Schaden zu nehmen. Durch die Explosion wurde jedoch die Neo-Imperiale Basis alarmiert, der die Kämpfe bisher entgangen war und endsandte eine Alarmrotte an Jägern.
    Unter Zeitdruck wurde nun die Korvette ausgeschaltet und von einem Enterstuttle gekapert. die Tastator verlies den Nebel um neben der Korvette Stellung zu beziehen. Der Trupp kämpfte sich bis zur Brücke und stellte den Admiral, dieser erschoss sich aber als ihm die Gefangennahme drohte. Der Trupp nahm den Leichnam mit und setzte zur Tastator über. Bereits im Kampf mit gegnerischen Jägern nahm sie das Shuttle und die Jäger auf und zog sich in den Hyperraum zurück.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 100825 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 070825 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cmdr_n`ha_Aurora
    [NAV]Lt_Phalm
    [OP|DA]CWO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina
    [JSF]FPO_Carter
    [JP]CWO_Müller



    Gastoffiziere:
    [IAB]Cpt_Pierce [Vand|STA]


    Auftrag:
    Schutz von Ord Mantell


    Systeme:
    Ord Mantell System; Britght Jewel Sektor


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Ord Mantell System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Neo Imperiale Sonde
    Neo Imperialer Schafschütze


    Feindliche Verluste:
    Keine


    Eigene Verluste:
    Verwundete


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Jäger & Gejagte“


    Nach dem Angriff der Neoimperialen Jäger auf die „Lord Kaan“ und deren plötzlichem Verschwinden wurde auf der Darkness Maßnahmen eingeleitet um diese doch noch aufzuspüren. Scanns ergaben, fanden Gaspartikel die sich dem Gastriesen „Hota“ im System zuordnen ließen.
    Zur selben Zeit startete ein Shuttle mit einem Landetrupp von Sicherheitsoffizieren an Bord Richtung Planetenoberfläche. Ziel ist eine Siedlung von der der Frachter mit dem Sprengsatz den Ausgangspunkt genommen hat. Erwartet wurde der Trupp von einem Massaker, die Siedlung war überseht von Toten. Dann wurden sie von einem Heckenschützen attackiert. Der Scharfschütze konnte schließlich gestellt werden und starb, vorher pries er noch Prinzadmiral Mikosh als wahren Herrscher des Imperiums.
    Die Jäger wurden entsandt um den Gasriesen zu erforschen und den möglichen Ausgangspunkt der feindlichen Jäger zu entdecken. Des Weiteren erreichte ein Schadensbericht der „Lord Kaan“ die Darkness, die Schäden waren höher als bei einem solchen Jägerangriff zu erwarten. Dies nährte die Spekulationen über eine experimentelle Spezialjägereinheit. Die Jäger erkundeten die oberen Gasschichten von Hota, während die erste Kampfgruppe des 76. KG inklusive der Darkness den Gasriesen abriegelten. Die Jäger konnten mit ihren Sensoren einen die Signatur eines Kreuzers auffangen. Die Jäger zogen sich in Sicherheit zurück, danach eröffnete die Darkness das Feuer. Der Kontakt wurde ausgeschaltet, entpuppte sich jedoch als Täuschkörper, die Besatzung der Darkness getäuscht.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 190525 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 150525 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cmdr_n`ha_Aurora
    [AD]SL_Krason
    [NAV]Lt_Phalm
    [OP|DA]WO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina
    [JSF]FPO_Carter
    [JP]WO_Müller



    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Untersuchung eines Vorkommnisses auf Akyon


    Systeme:
    Massath-System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Massath-System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    1 gelandete CR0 Korvette der Republik
    1 Jedi
    Unbekannter Kontakt


    Feindliche Verluste:
    Keine


    Eigene Verluste:
    Verwundete


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Altmetall II“


    Nach dem Absturz der TIEs wurde ein Team entsandt um die Piloten zu retten und die entdeckte Korvette der 3. Republik zu untersuchen. Aufgrund der Lage wurde eine AT-Barkasse mit 6 AT-STs als Verstärkung unter dem Kommando von Admiral Marr in Marsch gesetzt. Des Weiteren entschloss sich Lord Krason sich ebenfalls auf den Planeten zu begeben und folgte in einem separaten Shuttle. Die Korvette konnte als „Demios“ identifiziert werden, ein modifiziertes Schiff, dass öfters von den Jedi genutzt wurde.


    Das SO Team unter Commander n`ha Aurora erreichte eine der Absturzstellen, wo sie den verwundeten Piloten WO Müller fanden, der bereits von einem anderen Piloten erste Hilfe erhielt. Die Barkasse war inzwischen gelandet und die AT-STs ausgeschwärmt, Lord Krason machte sich ebenfalls auf den Weg um sich mögliche verbergende Jedi aufzuspüren. Während 5 AT-STs selbst begannen die Korvette zu umstellen, schloss sich ein Scoutläufer zur Unterstützung des SO-Trupps an. Sie machten sich auf dem Weg zur Absturzstelle der JSF. Diese wurde überraschenderweise von einem Jedi stabilisiert. Der Cereaner begann ein Gespräch mit der 2O, enthüllte seine Identität als Pong-An Rehm und enthüllte den Grund seiner Anwesenheit auf dem Planeten. Sie hatten von einem Vorkommen von Dolovit erfahren, einem Metall, dass sich als äußerst widerstandsfähig gegenüber den Waffen der Ersten Jünger erwies. Er machte das Angebot, dass Metall je zur Hälfte zu teilen im Sinne „der Feind meines Feindes ist mein Freund“. Falls das Angebot angenommen werde, soll sich Lady Darth Marae in 30 Minuten auf einem bestimmten Hügel einfinden und verschwand dann. Die AT-STs hatten inzwischen die Korvette umstellt, als eine große Herde büffelartiger Tiere entlang zog. Die Läufer schalteten das Licht und verharrten. Die 2O informierte die Darkness, während die verwundeten Piloten durch ein Shuttle evakuiert wurden. Als ein Ziellaser einen der AT-STs erfasste, begann diese in Gefechtsbereitschaft zu gehen.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 040525 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 010525 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cmdr_n`ha_Aurora
    [SO]MWO_Adday
    [OP|DA]WO_Sundown
    [JSF]SPO_Carter
    [JP]WO_Müller



    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Untersuchung eines Vorkommnisses auf Akyon


    Systeme:
    Massath-System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Massath-System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    1 CR0 Korvette


    Feindliche Verluste:
    Keine


    Eigene Verluste:
    Zerstörte und beschädigte Jäger


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Altmetall“


    Die Darkness hat den Einsatz im Corellia-System erfolgreich abgeschlossen und sich für die nächste Phase ins Ordensgebiet begeben. Im Massath-System hat sie Stellung bezogen, als unbekannte Sensorkontakte auf dem Zwergplaneten Akyon registriert wurde. Durch Unwetter auf dem Planeten konnten keine visuellen Sensoren zum Einsatz kommen. Schließlich wurden Jäger entsandt um die Lage aufzuklären. Die Jäger konnten eine Corellianische Korvette CR90 mit Emblemen der Dritten Republik ausmachen. Das Schiff war nach Sensoren Ergebnissen jedoch verlassen. Ein Team unter der 2. Offizierin sollte in Marsch gesetzt werden, als Blitze in den TIEs einschlugen. Sie stürzten ab, aber einigen gelang eine Notlandung. Der Auftrag des Teams wurde geändert nun auch die Piloten von diesem unwirklichen Planeten zu retten. Auf der Darkness verhärteten sich nun die Vermutungen, dass Jedi im Spiel sind und der Entschluss wurde gefasst weitere Verstärkungen nach Akyon zu schicken.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex:070125 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 030125 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [NAV]Lt_Phalm
    [SO]MWO_Lucina
    [SO]MWO_Adday
    [OP|DA]FPO_Sundown
    [JSF]SPO_Carter
    [JP]SPO_Müller



    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Sicherung der Centerpoint-Station


    Systeme:
    Corellia-System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Corellia-System


    Imp. Kontakte:
    Imperiale Garnison von Corellia


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Black Sun:
    1 Korvette der Sphendon-Klasse
    Mehrere Kanonenboote
    div. Frachter
    div. Jäger



    Feindliche Verluste:
    unbekannt


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Centerpoint“


    Die Darkness und der Schwere Kreuzer „Tastator“ befinden sich auf dem Weg im Hyperraum ins Corellia-System. Lady Darth Marae hat sich persönlich in die Sicherheitszentrale begeben, um den Sicherheitstrupp für den Einsatz zu briefen.


    Als die Darkness das System erreicht, da sich das System noch unter Kontrolle des Imperiums befindet setzt sie sich mit der System-Kontrolle in Verbindung. Diese eröffnete, dass sich ein Team Wissenschaftler auf der Centerpoint-Station befindet. Jedoch befinden sich des Weiteren kriminelle Elemente der „Black Sun“ auf der Station und da die Garnison ausgedünnt wurde konnte sie diese nicht bekämpfen.


    Die Darkness nahm mit der Tastator Kurs auf Centerpoint und begann die Verbrecher zu bekämpfen. Die Jäger verwickelten die Feinde in Dogfights und die Darkness schaltete mit ihren Ionenkanonen die Korvette der Sphendon-Klasse aus, welches wohl das Kommandoschiff der Black Suns vor Ort war. Die Jäger und die Kanonenboote konnten schließlich niedergerungen werden.


    Gedeckt durch die Großkampfschiffe und die Jäger begann die Landungsoperation der Sicherheitstruppen. Bei der Landung werden diese von heftigen Abwehrfeuer empfangen. Die Söldner können jedoch effektiv bekämpft werden, schließlich flieht ein Hutte, wohl der Anführer weiter ins Innere der Station. Als Geiseln gehaltene Wissenschaftler konnten befreit werden.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex:181124 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 151124 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO]LtCmdr_n`ha_Aurora
    [AD]L_Krason
    [SO]MWO_Adday
    [OP|DA]FPO_Sundown
    [JSF]MPO_Carter
    [JP]SPO_Müller



    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Kaperung des NISD Claymore und Schutz der Verminungsoperation des Tiefkerns


    Systeme:
    Signpost One System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Signpost One System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    NISD Claymore
    1 Sternzerstörer der Neo Capturam-Klasse
    2 Staffeln TIE-Order



    Feindliche Verluste:
    2 Staffeln TIE-Order
    Unbekannte Anzahl an Besatzungsmitgliedern der Claymore


    Eigene Verluste:
    Truppenverluste in unbekannter Höhe


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Operation Breitschwert“


    Nach der Schlacht im System „Signpost One“ und dem Rückzug der Neoimperialen begannen die Streitkräfte des Imperiums sich neu zu formieren und die nächste Stufe des großen Plans fortzuführen. Der zurückgebliebene Neo-Imperator-Sternzerstörer NISD „Claymore“ sollte geentert werden und der Kreuzer „Tastator“ die Verminung der Zugänge zum Tiefkern fortzusetzen.
    Den Enterteams gelang es durch die Hülle der schwer beschädigten Claymore zu schweißen und beginnen das Schiff zu erobern. Nach einiger Zeit gelang es einen Hangar zu sichern, sodass weitere Truppen auf regulärem Wege angelandet werden konnte. Der Trupp unter der 2. Offizierin begann den Maschinenraum zu erobern. Die Darkness erreichte ein Ruf, dass die Tastator eine Sonden entdeckt hatte aber erst zerstören konnte, als diese einen Funkspruch bereits abgesetzt hatte. Kurz darauf erschien ein Sternzerstörer der Neo Capturam-Klasse in der Nähe der Darkness. Der Zerstörer schleuste seine 2 Staffeln TIE-Order aus und die Darkness ging auf Abfangkurs und schleuste ebenfalls Jäger aus. Kurz darauf wendete der Zerstörer und zog sich wieder zurück, die TIE-Order jedoch sprangen in den Hyperraum und kurz darauf meldete die Tastator Feindkontakt.
    Die Darkness entsandte ihre Jäger den Neoimperialen Jägern hinterher. Diese verwickelten die Neoimperialen in schwere Dogfights und konnten diese aufhalten bevor sie die Minenoperation empfindlich stören konnten. Auf der Claymore konnte der Sicherheitstrupp um die 2O den Maschinenraum erobern und die Neo-Techniker daran hindern die Selbstzerstörung auszulösen.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 051124 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 011124 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [NAV]Ens_Phalm
    [OP|DA]FPO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [JP]MPO_Carter
    [SO]MWO_Lucina
    [JP]SPO_Müller


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Schützen des DO-Konvois bei dem Flug zum galaktischen Tiefkern


    Systeme:
    Tiefraum (am Rande des vom Neoimperium besetzten Raumes im Kern)


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Tiefraum Kern (Vom Neoimperium besetzt)


    Imp. Kontakte:
    100 Jäger des 1. Jagdgeschwaders


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    3 Sternzerstörer der Neo-Imperator-Klasse
    5 erbeutete Kreuzer der Prophet-Klasse


    Feindliche Verluste:
    1 Sternzerstörer der Neo-Imperator-Klasse


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Signpost One“


    Der Konvoi hat den Kern durchquert und den Tiefkern erreicht. Im binären System „Signpost One“ befahl die Dunkle Lady, dass das Geschwader beidrehen sollte und den Neoimperialen Verfolgern die Stirn bieten sollte. Die Frachter des Konvois flogen mit dem Schutz durch eine Staffel TIE MK3 weiter zum Ziel: dem Tython-System im Tiefkern. Die Darkness bezog Linie mit den beiden Ordenskreuzern Lord Kaan und Lady Githany, um den Reichweitenvorteil von Langstreckenturbolaser und Raketen auszuspielen. Inzwischen hatte Lady Darth Marae MPO Carter auf die Brücke bestellt und in einem besonderen Akt zur neuen Jagdstaffelführerin (JSF) der Darkness ernannt.


    Zur Verbesserung der Vereitigung des Kerns wurde beschlossen den Zugang zum Tiefkern zu verminen. Dazu wurde die Tastator abgestellt und 2 Staffeln Scimitars umgruppiert um die Operation vorzunehmen. Auf der Darkness wurden Minen aus den Munitionskammern auf Versorgungsshuttles geladen, wozu große Teile der Sicherheit zum Einsatz kamen. Diese Maßnahmen sollten einen stetigen Nachschub der Minenoperation sicherstellen.


    Das Gefecht verlief auf Abstand, als 5 Kreuzer der Prophet-Klasse auftauchten und dem Gefecht eine neue Wendung gab. Die Kreuzer waren keine Verstärkung, sondern wurden von den Neoimperialen in den Werften von Coruscant erbeutet und nun gegen die einstigen Erbauer eingesetzt. Als sich das Gefecht nun zu Ungunsten der Imperialen drehte erschien der Sith-Reaper Shadow nebst Geleitkreuzern und griff in das Gefecht ein. Kurz darauf fielen ca. 100 Jäger des 1. Jagdgeschwaders das Lord Dalyas unterstellt ist ebenfalls aus dem Hyperraum und beteiligten sich am Gefecht. Die Neoimperialen die sich nun in der Unterzahl sahen begannen mit dem Rückzug. Im Triumpg befahl die Dunkle Lady einen Funkspruch ans Imperiale Oberkommando zu senden, dass der Dunkle Orden den Tiefkern besetzt und dass die Werften über Coruscant wieder in Betrieb sind. Ein Sternzerstörer der Neoimperialen wurde vernichtetet, bei einem fiel der Hyperraumantrieb aus und konnte nicht fliehen. Aus dieser Situation gelang einem Sternzerstörer und den 5 Raketenkreuzern die Flucht.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 20%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 081024 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 041024 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]Cmdr_n`ha_Aurora
    [NAV]Ens_Phalm
    [OP|DA]MPO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [SO|SP]MPO_Carter
    [SO]MWO_Lucina
    [JP]SPO_Müller


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Schützen des DO-Konvois bei dem Flug zum galaktischen Tiefkern


    Systeme:
    Tiefraum (am Rande des vom Neoimperium besetzten Raumes im Kern)


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Tiefraum Kern (Vom Neoimperium besetzt)


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    2 Sith-Guardians


    Feindkontakte:
    Neoimperiale Patrouille (5 TIE-Order)
    3 Sternzerstörer der Neo-Imperator-Klasse


    Feindliche Verluste:
    5 TIE-Order


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Kerndurchbruch II“


    Die Reise des Konvois wurde fortgesetzt. Verfolgt von 3 Sternzerstörern der Neo-Imperator-Klasse wurde das Verfahren beschleunigt und die Aufklärungs- und Sprungdauer reduziert, womit steigende Risiken verbunden waren. Das Vorgehen war blieb wiederholte sich mehrmals. Der Konvoi sprang zu der Position die der Aufklärer erkundet hatte. Der Aufklärer sprang weiter zum nächsten Punkt und nach kurzer Zeit folgte dem Konvoi ein Verband aus 3 Sternzerstörer der Neo-Imperator-Klasse, der Kurs auf den Konvoi nahm und Jäger ausschleuste. Es kam öfters zu Dogfights zwischen den Jägern und bevor die Zerstörer in Feuerreichweite zum Konvoi waren sprang dieser zum nächsten Punkt.
    Nach einem der Sprünge konnte ein Signal vom Sith-Augment-Frachter „Jadus“ im Konvoi aufgefangen werden, welches dem Anschein nach den Neoimperialen die Position des Konvois verriet. Da sich auf dem Frachter sehr wertvolle Artefakte des Ordens befanden konnte dieser nicht einfach vernichtet werden. Ein Team unter der Führung des 2. Offiziers wurde nach dem nächsten Sprung auf den Frachter „Jadus“ entsandt mit dem Auftrag den Sender und die Verräter auszuschalten.
    Zuvor ereignete sich ein Kampf beim Aufklärer. Der Spyglass-Aufklärer wurde von fünf TIE-Order gestellt und angegriffen. In höchster Not erschien ein Sith-Infiltrator, eskortiert von zwei Sith-Guardians die mit den Neo-Imperialen kurzen Prozess machten. Die Retter entpuppten sich schließlich als Lady Darth Marae, welche von der Macht geleitet aus dem Tiefkern zurückgekehrt war. Als der Konvoi eintraf setzte der Aufklärer seinen Auftrag fort und die dunkle Lady landete schließlich auf der Darkness.
    Der Trupp war inzwischen auf die „Jadus“ übergesetzt und untersuchten das Schiff. Der reguläre Funker schien nicht für die Signale verantwortlich zu schein, so wurde die Suche fortgesetzt. Inzwischen waren die 3 Sternzerstörer des Neoimperium an der neuen Position eingetroffen und setzten die Verfolgung fort.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 060824 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 200924 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]Adm_Marr
    [1O]Cmdr_n`ha_Aurora
    [NAV]Ens_Phalm
    [OP|DA]MPO_Sundown
    [SO|SP]MPO_Carter
    [JP]SPO_Müller


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Schützen des DO-Konvois bei dem Flug zum galaktischen Tiefkern


    Systeme:
    Tiefraum (am Rande des vom Neoimperium besetzten Raumes im Kern)


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Tiefraum Kern (Vom Neoimperium besetzt)


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Neoimperiale Patrouille (3 TIE-Order)
    3 Sternzerstörer der Neo-Imperator-Klasse


    Feindliche Verluste:
    3 TIE-Order


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Kerndurchbruch“


    Der TSD Darkness hat mit dem Konvoi des Ordens den Galaktischen Kern, ohne besondere Vorkommnisse auf der Reise, erreicht. Auf dem Weg zum Tiefkern musste dieser Konvoi vom Neo-Imperium besetztes Gebiet durchqueren und das möglichst ungesehen. Aufgrund der wertvollen Fracht und der Gegnerischen Übermacht waren Konfrontationen unbedingt zu vermeiden.
    Ein Skyglass-Klasse Aufklärer bemannt mit MPO Sundown und MPO Carter, sollten die Sprungpunkte abfliegen und aufklären, ob diese „sauber“ sind. Sollte dies nicht der Fall sein, musste der Aufklärer auf Alternativpunkten einen neuen Weg suchen. Wurde ein Weg gefunden, sollte der ganze Konvoi folgen. Der Sprungpunkt an der ersten Station war frei und der Konvoi konnte folgen. Der zweite Punkt war vermint, so dass auf der Alternativroute ausgewichen werden musste, der scheinbar frei war. Als der Konvoi den zweiten Punkt passierte und der Aufklärer den 3. Punkt überprüfte und dieser frei war, nahm Admiral die Gelegenheit wahr den Aufklärer via Holo zu kontaktieren und MPO Carter Das Kreuz von Coruscant mit Eichenlaub zu verleihen. Kurz danach enttarnte sich nahe des Konvois eine Sonde des Neoimperiums, die einen Funkspruch absetzen konnte, ehe der Funk gestört wurde. Daraufhin erschienen 3 TIE-Order Jäger einer Patrouille um Augenscheinlich den Alarm zu untersuchen. Diese konnten schnell durch die Imperialen Jäger vernichtet werden. Kurz vor dem Sprung zum nächsten Wegpunkt tauchten 3 Sternzerstörer der Neo-Imperator-Klasse aus dem Hyperraum.
    Auf der Darkness war sich die Führungscrew sicher das die Zeit nicht gereicht hat, dass die Zerstörer den Vektor des Konvois bestimmen konnte. Jedoch erschienen die drei Sternzerstörer nach kurzer Zeit am neuen Sprungpunkt und brachten damit den Konvoi und die Mission in große Gefahr.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 060824 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 020824 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]L_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|VW]LtCmdr_n`ha_Aurora
    [OP|DA]MPO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Eroberung des Hauptkommunikationsrelais von Korriban von den Putschisten


    Systeme:
    Korriban-System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Korriban-System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Lord Forrs Putschisten


    Feindliche Verluste:
    Unbekannt


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Kampf um Korriban II“


    Der Sith-Spectre „Hyperion“ mit Admiral Marr und einer imperialen Besatzung hat Korriban erreicht. Sogleich wurde sie von einem Kreuzer der Putschisten abgefangen und angefunkt. Ein erbeuteter Erkennungscode wurde übermittelt, mit einer Geschichte, dass das Schiff beim Kommunikationsrelais auf Imperiale gestoßen ist, es aber gelungen ist Lord Krason gefangen zu nehmen. Das Schiff wurde daraufhin in den Orbit von Korriban befohlen. Die Hyperion tat wie geheißen und die Besatzung hoffte auf eine Kontaktaufnahme durch Lady Darth Marae.


    Die dunkle Lady hatte sich mit dem Sicherheitstrupp weiter in die Katakomben zurückgezogen. Dabei trafen sie auf einem Wesen, halb Mensch, halb Maschine, die jedoch friedlich war. Diese Kreatur wurde von der dunklen Lady später als „Strafdroide“ identifiziert. Die SOs sollten diesen den Speicher auf mögliche Informationen auslesen. Dem Trupp gelang es des Weiteren die Hyperion zu erreichen. Die Dunkle Lady trug Admiral Marr auf in die Computer eines der Abwehrforts einzudringen und das Wort „Qoremi Prazutis“ einzuspielen. Danach blieben 30 Minuten bis zur Evakuierung.


    Die SOs machten sich an die Analyse der Daten des Droiden. Aus diesen ging hervor, dass Lord Forr einen Tunnellaser angefordert hat um so den Trupp aufzuspüren. Die Zeit würde knapp werden.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 230724 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 190724 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]Adm_Marr
    [1O|VW]LtCmdr_n`ha_Aurora
    [AD]L_Krason
    [NAV]Ens_Phalm
    [OP|DA]MPO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina
    [SO|SP]MPO_Carter
    [ING]SPO_Müller


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Eroberung des Hauptkommunikationsrelais von Korriban von den Putschisten


    Systeme:
    Tiefraum nahe des Korriban-Systems


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Korriban-System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Lord Forrs Putschisten


    Feindliche Verluste:
    Unbekannt


    Eigene Verluste:
    Einige Verletzte


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Kampf um Korriban“


    Nach der Eroberung des Kommunikationsrelaisstation für Korriban wurde diese zusammen mit dem Geschwader verlegt, sodass die Putschisten diese schwer zurückerobern konnten. Des Weiteren wurde der Sith-Spectre „Hyperion“ für einen möglichen Infiltrationseinsatz im Korriban-System eingesetzt werden. Hierzu sollten sichergestellte Codes der Putschisten vom Kommunikationsrelais und der Umstand das die Putschisten noch nicht wussten, dass die Hyperion den Imperialen in die Hände gefallen ist ausgenutzt werden. Admiral Marr besprach sich dazu mit Lord Krason, der es geschafft hatte Korriban während des Putsches zu verlassen und sich zur Darkness durchzuschlagen. Ein versprengter TIE MK3 erreichte die Darkness, die Pilotin PO Julii erstattete umgehend auf der Brücke Bericht über den Verbleib der dunklen Lady und des SO-Trupps. Sie berichtete, dass diese sich in die Katakomben unter dem Tempel an einen sicheren Ort begeben hat.


    Auf Korriban hat sich die dunkle Lady in dieser Zeit zusammen mit den SOs in die Katabomben zur Gruft von Darth Nihilus durchgeschlagen. In der Gruft beriet sich Darth Marae mit der 2O und dass diese einen Plan hat, dazu aber ein Signal in den Orbit gesendet werden muss. Sie schickte die 2O und ein schnelles Team zu einem Punkt in den Katakomben, welche sie mit einer Karte die sie in den Sand malte beschrieb. Dort sollten alle verfügbaren Sprengmittel gezündet werden. Während der Trupp loszog beschwor sie den Machtgeist von Darth Nihilus und redete mit ihm. Gleichzeitig manifestierte sich der Machtgeist auf der Brücke der Darkness und sprach, was jedoch nur Lord Krason aufgrund seiner Sithese-Kenntnisse verstand: „Ich überbringe eine Nachricht. Im Orbit über Korriban wartet eine Nachricht auf Euch. Kommt unerkannt.“ Der Dunkle Lord wollte daraufhin, mit seinem StealthX-Jäger aufbrechen, wurde aber von Admiral Marr mit dem Vorschlag abgehalten die Hyperion dafür zu nutzen.


    Auf Korriban haben die SOs inzwischen den Auftrag ausgeführt und die Sprengung durchgeführt. Dadurch wurden Soldaten der Putschisten angelockt, die den SOs hinterherstürmten da diese flohen. Als die Putschisten die Gruft betraten wurden sie vom Machtgeist Darth Nihilus‘ „konsumiert“, sodass lediglich die Waffen und Rüstungen zurückblieben. Die Dunkle Lady kommenteirte dies mit einem notigen Versprechen, welches sie dem Machtgeist geben musste.


    Auf der Darkness wurde inzwischen die Hyperion bemannt und mit einer Besatzung in Richtung Korriban gesprungen.



    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 080724 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 050724 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]Adm_Marr
    [1O|VW]LtCmdr_n`ha_Aurora
    [OP|DA]SPO_Sundown
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina
    [SO|SP]MPO_Carter


    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Eroberung des Hauptkommunikationsrelais von Korriban von den Putschisten


    Systeme:
    Tiefraum nahe des Korriban-Systems


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Tiefraum nahe des Korriban-Systems


    Imp. Kontakte:
    Holoübertragung von General Gogol vom Imperialen Geheimdienst


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Lord Forrs Putschisten


    Feindliche Verluste:
    - Sith-Spectre „Hyperion“
    - 1 Dunkler Jedi - Putschist
    - Eine unbekannte Anzahl von Putschisten
    - Hauptkommunikationsrelais


    Eigene Verluste:
    Einige Sturmtruppen


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Sendepause“


    Nach dem Rückzug von Korriban hat sich die Darkness, das 76. KG und die verbliebenen Loyalisten nahe der Grenze zum Ordensgebiet neuformiert. Ohne konkrete Befehle wurde vorerst Routine auf dem Geschwader vollzogen. In mitten der Routine empfing die Darkness eine Holoübertragung von General Gogol vom Imperialen Geheimdienst. Der General wies Admiral Marr den Weg zu einer ersten Maßnahme für einen Gegenschlag gegenüber den Putschisten. Der Geheimdienst ist die Lage des Hauptkommunikationsrelais von Korriban bekannt, welches von den Putschisten am Anfang des Putsches besetzt wurde und die vollständige Langstreckenkommunikation von und nach Korriban bewerkstelligt. Das Relais selbst ist eine Raumstation, die aufgrund der Erfahrungen mit der Krise um die ersten Jünger mobil gestaltet wurde und durch ein Feld intelligente Minen und Abwehrgeschütze ausgestattet. Admiral Marr befahl daraufhin einem Trupp Sturmtruppen unter dem Kommando von Lt. Flatley eine Enteroperation vorzubereiten. Aufgrund der Abwehrmaßnahmen sollte die Enteroperation durch einen Sith-Crusader der Loyalisten durchgeführt werden.


    Die Darkness begab sich mit dem Geschwader zu den Koordianten blieb aber außerhalb der Sensorreichweite der Station. Stattdessen wurde der Sith-Scavanger „Malachor“ vorgeschickt, der vorgab zu den Putschisten zu gehören. In Reichweite schoss er zwei Sith-Crusader auf die Station ab, die schnell beschleunigten und bevor die Verteidiger reagieren konnten schlugen diese in der Station ein. Die insgesamt 40 Sturmtruppen begannen mit dem Sturm der Kommunikationseinrichtung die nur über eine kleine Besatzung verfügte. Das Geschwader und die Loyalisten sprangen daraufhin außerhalb des Minenfeldes aus dem Hyperraum und begannen den Funk zu stören. Den Putschisten gelang es einen verstümmelten Notruf abzusetzen, woraufhin der Sith-Spectre „Hyperion“ aus dem Hyperraum kam. Dieser wurde von der Darkness durch Ionenkanonen ausgeschaltet, in den Hangar gezogen und geentert. Der Admiral hatte für später mit dem Schiff noch Ideen, wie es sich nützlich erweisen könnte.


    Den Sturmtruppen gelang es die Besatzung der Station weitestgehend auszuschalten. Es kam zum Showdown mit dem Kommandanten, einem dunklen Jedi der Putschisten. In einem heftigen Kampf erhielten die Sturmtruppen die Oberhand und der dunkle Jedi floh. Er stieg in eine Rettungskapsel, jedoch geriet er beim Ausschleusen in das Minenfeld und starb. Später wurde der Darkness gemeldet dass die Station übernommen wurde.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 100%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-

    TSD Darkness
    Adm Viktor Marr
    1. Offizier
    Zeitindex: 240624 n.E.
    Geheimhaltungsstufe: Gelb


    -[o]- ---> Start of Transmission <--- -[o]-


    Sehr geehrtes Oberkommando der Streitkräfte,
    Sehr geehrte Crew,


    hiermit übersende ich ihnen das Logbuch des letzten Einsatzes der Einheit TSD Darkness zu ZI: 210624 n.E.


    Anwesende Besatzung:
    [KO]SL_Marae
    [1O]Adm_Marr
    [2O|LSO|VW]LtCmdr_n`ha_Aurora
    [OP|DA]SPO_Sundown
    [NAV]Ens_Phalm
    [SO]MWO_Adday
    [SO]MWO_Lucina
    [SO|SP]MPO_Carter
    [JSF]Ens_Danton
    [ING]SPO_Mueller



    Gastoffiziere:
    Keine


    Auftrag:
    Bekämpfung der Putschisten


    Systeme:
    Korriban-System


    Standort nach Beendigung der Mission:
    Korriban-System


    Imp. Kontakte:
    Keine


    Neutrale Kontakte:
    Keine


    Feindkontakte:
    Lord Forrs Putschisten


    Feindliche Verluste:
    - 1 Sith-Scavanger
    - 1 Sith-Spectre
    - Eine unbekannte Anzahl von Putschisten


    Eigene Verluste:
    Keine


    Wichtige Missionsvorkommnisse:
    Missionstitel: „Spiel um den Thron“


    Der Infiltrationstrupp war mit den Beweisen gegen Lord Forr nach Korriban zurückgekehrt und diese der Dunklen Lady im Tempel der Dunkelheit übermittelt. Kurz darauf brach die Kommunikation zum Tempel zusammen und auch die Langstreckenkommunikation wurde gestört. Trupps von Sicherheitsoffizieren wurden mit Shuttles in Marsch gesetzt um die dunkle Lady zu evakuieren, da anscheinend der Putsch begonnen hatte und nicht klar war wer vom Dunklen Orden zu den Loyalisten zählte. Eskortiert wurden die Shuttles vom JSF der Darkness mit weiteren Jägern.


    Zur gleichen Zeit näherte sich ein Verband Ordensschiffe Korriban, die den Putschisten zuzuordnen waren. Er bestand aus einem Sith-Annihiliator, drei Sith-Devastatoren und zahlreichen kleineren Schiffen wie Fregatten und Korvetten. Lord Forr meldete sich via Holoübertragung auf der Darkness und forderte die Kapitulation der Imperialen. Diese wurde die Rückführung ins Imperium in Aussicht gestellt, wenn diese ihre Schiffe übergeben. Admiral Marr lehnte das Angebot ab, danach begannen die Ordensschiffe die Imperialen und die Loyalisten einzukreisen und Gefechte zu beginnen.


    Auf dem Planeten versuchten die Shuttles zu landen, gerieten aber in Abwehrfeuer der Flugabwehr des Tempels, die offensichtlich unter Kontrolle der Putschisten stand. Die Sential-Shuttles vollzogen eine Bruchlandung und die Jäger landeten, da die Abwehr zu stark war und eine Ausschaltung vom Boden als erfolgversprechender angesehen wurde. Die SOs erreichten den Tempel und infiltrierten diesen über die Mauer. Sie begegneten dabei Tempelwachen, die sich aber passiv verhielten und darauf verwiesen, dass sie demjenigen dienen der sich am Ende durchsetzen wird. Die Piloten begannen die Flugabwehrzentrale zu infiltrieren und fanden völlig automatisierte Systeme vor, die sich nicht deaktivieren ließen. Die SOs stießen bei ihrem vordringen auf Putschisten, mit denen sie sich Gefechte im Tempel lieferten. Sie begegneten einer Twi’lek Aayn'vena die die Imperialen auf ihren Weg zur dunklen Lady unterstützen.


    Im Orbit wurde heftig gekämpft, als Teile der Planetaren Abwehr Schildgeneratoren aktivierten und die Loyalisten unter Beschuss nahmen. Die Dunkle Lady hat mit der 2. Offizierin das Geschehen im Tempel verfolgt, konnten über einen Notfallsender die Darkness erreichen. Die Dunkle Lady hat einen Beschlussgefasst und befahl Admiral Marr, dass dieser mit allen Schiffen fliehen sollte, um später zurückzukehren. In diesem Moment erreichte der Sicherheitstrupp die dunkle Lady und sie begab sich mit diesen in die Katakomben. Die Piloten konnten in einem Wartungsraum die Flugabwehr ausschalten und flogen mit ihren Maschinen zurück zur Flotte. Die Flotte aus Imperialen und Loyalisten vollzogen einen Ausbruch und flohen in den Hyperraum.


    Der Einsatz wird fortgesetzt.



    Schiffsstatus:
    Hülle: 100%
    Schilde: 60%
    System: 100%


    Das Imperium obsiegt!


    Viktor Marr
    Admiral


    -[o]- --- > End of Transmission<--- -[o]-