Offline Treffen vom 26.05.-29.05.2022

  • Sollte sich noch ein Haus finden kann ich nun sagen das ich diesmal auf alle Fälle dabei wäre :)

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • Hallo,


    es besteht die Möglichkeit ein Haus anzumieten. Der Vermieter gibt zu bedenken das Corona dem einen Strich durch die Rechnung machen kann.


    In Anbetracht der derzeitigen Lage, steht die Frage im Raum ob man es tun sollte oder nicht ? Bis Ende Mai 2022 ist zwar noch viel Zeit, aber ich wollte das nochmal in den Raum werfen.


    Red

  • Ja, ist ein guter Punkt...

    Vielleicht sollte man hier eine 2G / 3G +/- Regelung in Betracht ziehen?

    Die Planungssicherheit erleichtert das Ganze natürlich nicht... in der aktuellen Situation würde ich nix unterschreiben, von dem man nicht verlustfrei zurücktreten kann.

  • Ich stimme in diesem Fall Haili zu - die Möglichkeit einer 2G / 3G +/- Regel wäre natürlich eine gute Idee. Hier was zu unterschreiben und dann schlussendlich auf den Kosten sitzen zu bleiben, ist keine Option. Das Thema hattest du bereits kurz vor Corona.


    Was gibt denn der Hausbesitzer zu bedenken? Wäre denn eine corona-like Anmietung abgesichert?


    LG Kimmy

  • Ich stimme in diesem Fall Haili zu - die Möglichkeit einer 2G / 3G +/- Regel wäre natürlich eine gute Idee. Hier was zu unterschreiben und dann schlussendlich auf den Kosten sitzen zu bleiben, ist keine Option. Das Thema hattest du bereits kurz vor Corona.


    Was gibt denn der Hausbesitzer zu bedenken? Wäre denn eine corona-like Anmietung abgesichert?


    LG Kimmy

    Huhu,


    Naja, es wird darauf hingewiesen das die Möglichkeit besteht dass es wieder etwaige Verbote oder Lockdowns kommen, die es nicht ermöglichen den Termin stattfinden zu lassen. Man weiß halt nicht was bis dahin noch alles kommen könnte.


    Mir ist das ehrlich gesagt zu heikel, denn bei Unterschrift gibts kein Geld zurück und das will ich nicht. Von daher sollte man überlegen ob man den Termin nicht in die warmen Sommermonate verlegt, an dem die Zahlen wieder runter sind.


    Grüße


    Redhorse

  • Vollkommen nachvollziehbar Red - würde ich soweit auch nicht riskieren.


    Es wird zwar in dem Sinn keinen Lockdown geben (solange man die 2G hat), dennoch ist das alles zu waghalsig. Ich denke dieses Wochenende können wir streichen (meine persönliche Meinung) und lieber nach hinten orientieren in Richtung Sommer. Evtl. könnte man hier dann auch eine Location anfragen, bei der wir schon waren und die könnten uns - aufgrund dessen wir halt eben dort auch schon waren - besondere Konditionen anbieten oder uns zumindest für die Stornierungszeit entgegenkommen.


    LG Kimmy

  • Hi,


    ich war zwar noch nie bei einen Treffen, aber ich stimme da Kimmy zu. Wenn wir vielleicht einen späteren Termin wählen, bekommen wir vielleicht auch mehr Angebote, was die Häuser betrifft, wo auch ein besseres Angebot einer Rücktrittmöglichkeit ist. Diese Kondition ist da sehr Risikoreich. Daher kann ich dich da verstehen Red, dass das alles zu heikel ist, da wir auch nicht wissen, welche Verschärfungen noch in Kraft treten.


    Gruß

    Andrea

    Darth Marae: "Gut. Geht. Und denken Sie daran, Sie sind meine Augen dort draußen. Ich hänge nur bedingt an meinen Organen, wenn sie versagen."

  • @Red: das Haus wo wir beim letzten Mal waren, die haben ja gesagt, sie sind für das WE ausgebucht, wie sieht es denn bei denen etwas später aus, wenn es schon wärmer ist? Ende Juni beginnen allerdings die Sommerferien schon in einigen BLern und dann könnte es schwierig werden. Also evtl. vorher schon, da einige von uns im Sommer ja auch verreisen (wenn möglich).


    LG

  • Homburger Haus NaturFreunde-Haus | gruppenhaus.de
    Homburger Haus NaturFreunde-Haus in Schmitten/Arnoldshain ab 12 EURO pro Nacht.
    www.gruppenhaus.de

    wie wäre es hiermit. Da waren wir mit Coosha schonmal und die hätten zb das erste Juli Wochenende noch frei.

  • Huhu,


    wir könnten nochmal mit dem Haus in Carmzow, wo wir schon zweimal waren, Kontakt aufnehmen und da, selbst wenn es da bisher vllt schon ne Absage gab, was regeln. Allerdings würden wir hier nicht die eigentliche Orga übernehmen wollen und zudem dürfte das den meisten wieder zuweist weg sein, trotz der eigentlich guten Autobahn- und Zuganbindung. Stornokosten waren hier damals ab 6 Wochen vorher lediglich 60 Euro.


    Liebe Grüße